Ein Überblick über Bügelbretter

Obwohl einige Hausfrauen gerne auf einem handtuchbezogenen Tresen bügeln, bietet ein gepolstertes Bügelbrett eine viel bessere Bügelfläche. Kleidung oder Stoff liegen sicherer auf dem Brett, es gibt mehr Platz zum Arbeiten, und wenn der Gegenstand am spitzen Ende platziert wird, kann das Bügeleisen besser in gekrümmte Bereiche des Stoffs drücken.

Ein Bügelbrett ist mit einem gesteppten Stoffpolster überzogen, das entweder mit Clips, einem Gummiband oder einer Schnur am Brett befestigt ist. Daher sollte sich dieses Polster nicht bewegen, damit der Stoff leichter darüber gezogen werden kann.

Es gibt drei Arten von Bügelbrettern: ein freistehendes Modell, ein kompaktes Tischbrett und ein in die Wand integriertes Bügelbrett.

Freistehende Bügelbretter

Ein freistehendes Bügelbrett hat normalerweise eine Metallkonstruktion mit einem einstellbaren Höhenmechanismus, sodass Sie es dort einstellen können, wo es für Sie am bequemsten ist, Kleidung im Stehen oder, wenn Sie es vorziehen, im Sitzen zu bügeln. Diese Art von Bügelbrett bietet die beste Oberfläche, insbesondere bei Verwendung eines Dampfbügeleisens. Das liegt daran, dass der Dampf mit höherem Druck das Pad und die Metallgitteroberfläche der Platte durchdringt.

Kompakte Bügelbretter

Ein kompaktes Bügelbrett ist kleiner und ohne Höhenverstellung für kleinere Gegenstände oder Aufbewahrungsräume geeignet. Ein kompaktes Brett kann auch auf ein freistehendes Brett gelegt werden, um die Bügelplattform anzuheben. Kompaktbretter sind manchmal doppelseitig und bieten zwei verschiedene Größen von Bügelflächen. Sie benötigen auch einen gepolsterten Bezug.

Eingebaute Bügelbretter

Ein eingebautes Bügelbrett bietet bequemen Stauraum, in dem alles in einem eigenen Wandeinbaugehäuse untergebracht und außer Sichtweite aufbewahrt wird. Die Installation variiert je nach Modell des eingebauten Bügelbretts. Sie können jedoch häufig problemlos zwischen Wandpfosten installiert werden, da sie von Natur aus eine geringe Tiefe haben.

Diese Einbauten können mit oder ohne gepolsterte Abdeckungen geliefert werden und einige werden mit zusätzlichem Zubehör geliefert, wie z. B. einem Aufhänger oder einer Eisenplatte.

Verwenden Sie stattdessen ein Bügelpad

Eine andere Art von Bügelfläche, die viele anspricht, ist ein Bügelkissen. Einige Modelle sind mit Magneten ausgestattet, sodass sie über den Trockner gehängt werden können, um ein bequemes Bügeln zu ermöglichen. Man könnte auch zum Bügeln auf die Theke gestellt werden. Diese sind ideal für diejenigen mit begrenztem Speicher. Es kommt wirklich darauf an, was Sie bevorzugen und wie Sie sich an eine bestimmte Art von Bügelfläche gewöhnen.

Garment Steamer Vs. Eisen

Für einen Dampfgarer oder eine Presse ist kein Bügelbrett erforderlich. Auch eine Bekleidungspresse nicht. Ein Dampfer entfernt die Falten aus dem Stoff, ohne den Stoff zu berühren. In vielen Fällen arbeiten Dampfgarer schneller als Eisen. Handdampfer für Kleidungsstücke sind Bügeleisen vorzuziehen, wenn es um Komfort geht. Sie sind leicht, benötigen wenig Platz und das Risiko, das Kleidungsstück zu verbrennen, ist erheblich reduziert. Der größte Nachteil eines Dampfers ist, dass sich Falten nicht in Textilien pressen lassen. Auch Gegenstände wie Wolle, die nicht in heißem Wasser gewaschen werden können, können nicht mit Dampf gepresst werden.