Farbcodierung von elektrischen Kabeln und Anschlussschrauben

Elektrische Kabel und Schraubklemmen sind farblich gekennzeichnet, damit Sie jedes Kabel an die richtige Klemme anschließen können. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Farbcodierung immer ein verlässlicher Anhaltspunkt ist. Beispielsweise werden manchmal weiße Drähte anstelle schwarzer Drähte verwendet, und einige Geräte, wie Steckdosen und Lampen, können rückwärts verdrahtet sein und weiterhin funktionieren (obwohl dies eine potenzielle Stromschlaggefahr darstellt). Wenn Sie die Grundlagen der elektrischen Schaltkreise und der Farbcodierung kennen, können Sie vorhandene Verkabelungen besser bewerten und einige häufige Fehler bei Neuinstallationen vermeiden.

Grundlegende Kabelfarbcodierung

Ein einfacher Standardstromkreis hat ein schwarzes oder rotes "heißes" Kabel, das Strom von der Stromquelle zum Gerät (z. B. Schalter, Leuchte, Steckdose, Gerät) führt, und ein weißes Neutralkabel, das den Strom zur Stromquelle zurückführt. und ein grünes oder blankes Kupfererdungskabel, das das Gerät mit dem Erdungssystem des Hauses verbindet.

Ein schwarzer oder glühender Draht wird normalerweise an eine messingfarbene Schraubklemme oder eine schwarze Ader an elektrischen Geräten angeschlossen. Ein weißer Neutralleiter wird normalerweise an einen silberfarbenen Anschluss oder eine weiße Ader angeschlossen. Ein grünes oder blankes Erdungskabel stellt fast immer eine Erdungsverbindung her - zu einer Erdungsschraube an einem Gerät, einer elektrischen Box oder einem Gerätegehäuse oder zu einer grünen Drahtleitung.

Natürlich gibt es immer Ausnahmen von dieser Regel, und es gibt viele legitime und weniger legitime Möglichkeiten, Geräte zu verkabeln, die nicht der grundlegenden Farbcodierung entsprechen. Nehmen Sie daher niemals Annahmen vor, die ausschließlich auf der Farbcodierung beruhen.

Einpolige Schalteranschlüsse

Einpolige Schalter haben nur zwei Anschlüsse und eine Erdungsschraube. Die Klemmen werden nur mit den heißen Drähten in einem Stromkreis verbunden und sind austauschbar, sodass die Klemmen die gleiche Farbe haben. Diese Schalter sind normalerweise nicht mit dem Neutralleiter verbunden, daher gibt es keinen Anschluss für den Neutralleiter.

Die Fichte

Dreiwege-Schalteranschlüsse

Die Farbcodierung bei Dreiwegeschaltern ist sehr wichtig. Diese Schalter haben zwei helle und eine dunkle Klemme sowie eine Erdungsschraube. Die hellen Terminals sind die Traveller- Terminals und austauschbar. Der dunkle Anschluss ist der gemeinsame Anschluss und versorgt die Leuchte mit Strom von der Quelle. Wie bei einpoligen Schaltern werden Neutralleiter nicht mit Dreiwegeschaltern verbunden. Beim Ersetzen eines Dreiwegeschalters muss das an die gemeinsame Klemme des alten Schalters angeschlossene Kabel an die gemeinsame Klemme des neuen Schalters angeschlossen werden.

Ausgangsklemmen

Steckdosen oder Buchsen haben normalerweise zwei messingfarbene Schraubklemmen und zwei silberfarbene Klemmen. Die Messinganschlüsse sind für die heißen Drähte und die Silberanschlüsse für die neutralen Drähte. Befindet sich nur ein heißer Draht und ein neutraler Draht im Schaltkasten, kann der heiße Draht an eine der Messingklemmen angeschlossen werden. Der Neutralleiter kann an einen der beiden Silberanschlüsse angeschlossen werden. Jedes Anschlusspaar ist durch eine Metallverbindungslasche elektrisch verbunden. Sie können diese Registerkarte für eine spezielle Verdrahtungskonfiguration entfernen, die als geteilte Verdrahtung bezeichnet wird.

Weißer Draht als heiß gekennzeichnet

Manchmal wird ein weißer Draht als heißer Draht - nicht als Nullleiter - in einem Schalterzweig oder einer Schaltschleife zwischen einem Schalter und einer Leuchte verwendet. In einem gängigen Szenario wird ein Schalter zu einer Leuchte hinzugefügt, die ohne Wandschalter verdrahtet ist (wie dies bei einer Pull-Chain-Leuchte der Fall sein kann). Der Strom wird in die Leuchte eingespeist, sodass bereits ein heißer, neutraler und geerdeter Draht vorhanden ist. Ein neues Kabel mit einem schwarzen, einem weißen und einem Erdungskabel wird von der Fixture Box zu einem neu installierten Switch geführt.

Der schwarze Draht des neuen Kabels wird an den schwarzen Heizdraht in der Gerätebox und an eine der Klemmen des einpoligen Schalters angeschlossen. Der weiße Draht des neuen Kabels wird an den Hot-Wire-Anschluss oder die Hot-Wire-Leitung des Geräts und an den anderen Schraubanschluss des Schalters angeschlossen. es dient als zweiter heißer Draht in der Schaltschleife. Um deutlich anzuzeigen, dass der neue weiße Draht als heißer Draht verwendet wird, sollte er in der Nähe beider Drahtenden mit einem schwarzen oder roten Klebeband umwickelt werden. Dies bedeutet, dass der weiße Draht "für heiß codiert" ist.

Das Erdungskabel im neuen Kabel wird mit dem Schalter und dem Gerät verbunden. Wenn entweder der Schalter oder die Vorrichtungsbox aus Metall besteht, wird die Erdung auch mit einem Anschlussdraht verbunden, der an jeder Box angebracht ist (Metallboxen müssen geerdet sein).

Lampenkabelverdrahtung

Die meisten Lampenkabel haben nur zwei Drähte - einen heißen Draht und einen neutralen Draht. Wenn Sie sich das Kabel genau ansehen, hat eine Hälfte leichte Rippen an der Kabelisolierung, während die andere Hälfte glatt ist. Die geriffelte Hälfte ist der Neutralleiter. Es gibt einen richtigen und einen falschen Weg, diese beiden Drähte zu verbinden, obwohl die Lampe in beide Richtungen aufleuchtet.

Der heiße Draht (glatte Isolierung) sollte an die messingfarbene Klemme der Lampenfassung angeschlossen werden. Dies wird mit einer kleinen Metalllasche in der Fassung verbunden, die die Glühbirne mit Strom versorgt. Der neutrale Draht (starre Isolierung) sollte mit der silberfarbenen Klemme verbunden werden, die mit der mit Gewinde versehenen Metallhülse der Lampenfassung verbunden ist, in die die Glühbirne eingeschraubt ist.

Warnung

Wenn Sie die Verdrahtung rückwärts verlegen und den heißen Draht an den Neutralleiter anschließen, wird die Metallhülse mit Strom versorgt. Wenn jemand die Glühlampe abschraubt und gleichzeitig den Lampensockel und die Hülse berührt, wird sein Körper Teil des Stromkreises und er könnte einen Stromschlag erleiden.