Coopers Hawk

synspectrum / Flickr / CC von 2.0

Der Cooper's Hawk und sein eng verwandter Accipiter-Cousin, der scharfhäutige Hawk, können als einer der am schwierigsten zu identifizierenden Greifvögel gelten. Schnell und wendig ist dieser Raubvogel ein listiges Raubtier, das nicht nur in Waldgebieten, sondern auch in Höfen und Vororten zu finden ist. Da dieses Mitglied der Accipitridae- Vogelfamilie so weit verbreitet ist, sollten Vogelbeobachter lernen, es richtig zu identifizieren, damit sie es leicht erkennen können, und dieses Merkblatt enthält alles, was ein Vogelbeobachter dazu benötigt.

Kurzinformation

  • Wissenschaftlicher Name : Accipiter cooperii
  • Gebräuchlicher Name : Cooper's Hawk, Blue Darter, Chicken Hawk, Blue-Tailed Hawk
  • Lebensdauer : 10-12 Jahre
  • Größe : 14-20 Zoll
  • Gewicht : 16-20 Unzen
  • Spannweite : 25-35 Zoll
  • Erhaltungszustand : Wenig Sorge

Cooper's Hawk Identifizierung

Da Coopers Falken und scharfkantige Falken so ähnlich aussehen, ist es für Vogelbeobachter wichtig, die Schlüsselfeldmarkierungen, die diese Arten trennen können, schnell zu erkennen. Wenn Sie mit den Besonderheiten von Coopers Falken vertraut sind, ist es einfacher, die beiden Arten von Raptoren voneinander zu unterscheiden. Die dunkle Schnabelschnur mit Haken zeigt einen gelben Cere, und diese Greifvögel haben breite, abgerundete Flügel und einen außergewöhnlich langen Schwanz. Männer und Frauen sehen ähnlich aus, aber Frauen sind größer als Männer.

Der Kopf ist blaugrau mit einer dunkleren Kappe, die sich deutlich von einem blasseren Nacken abhebt. Die Flügel und der Rücken sind blaugrau. Brust und Bauch sind weiß mit starken rötlichen oder braunen Streifen, die zu den Beinen hin heller sind. Der lange Schwanz hat dicke Balken und eine auffällige weiße Spitze, obwohl die Spitze schnell abgenutzt sein kann und möglicherweise nicht sofort sichtbar ist. Die Undertail-Coverts sind weiß, die Beine gelb und die Augen rot.

Jungvögel sehen Erwachsenen ähnlich, haben jedoch hellere gelbe oder rot-orange Augen, die sich mit zunehmender Reife allmählich verdunkeln. Jungvögel haben auch tropfenartige braune, vertikale Streifen auf der Brust und nicht auf dem Sperrmuster.

Greifvögel sind normalerweise nicht lautstark, aber Coopers Falken verwenden einen schnellen, scharfen „Keh-Keh-Keh-Keh-Keh-Keh“ -Ruf, der alarmiert oder aggressiv ist, sowie eine hohe Pfeife, wenn sie bedroht oder in Not sind.

Cooper's Hawk gegen Sharp-Shinned Hawk

Diese beiden Akzipitatoren können fast identisch erscheinen, und Vogelbeobachter benötigen ein scharfes Auge, um sie voneinander zu unterscheiden. Coopers Falken sind im Allgemeinen größer als scharfhäutige Falken und sind tonnenförmiger, wohingegen scharfhäutige Falken breitere Schultern und schmalere Hüften haben. Die dunklere Kappe auf Coopers Falken ist ein wichtiges Kennzeichen, um diese beiden Vögel zu unterscheiden, und ihre Beine sind dicker. Coopers Falken nehmen im Allgemeinen auch größere Beute als scharfhäutige Falken, so dass die Identifizierung des Vogelfutters ein guter Hinweis darauf sein kann, um welche Art es sich handelt.

Wie man Cooper's und Sharp-Shinned Hawks auseinander hält

Cooper's Hawk Habitat und Verbreitung

Coopers Falken sind in den Vereinigten Staaten, Mexiko und Südkanada verbreitet. Sie kommen in der Regel in bewaldeten Lebensräumen einschließlich Bergregionen vor, obwohl sehr dichte, dichte Wälder vermieden werden, da diese größeren Vögel nicht so viel Bewegungsspielraum haben. Diese Vögel können sich sogar an offene Waldgebiete in städtischen und vorstädtischen Regionen anpassen, wie Friedhöfe, Parks und Golfplätze.

Migrationsmuster

Northern Coopers Falkenpopulationen im Nordosten, in Michigan, Wisconsin, Minnesota, Dakotas und im Süden Kanadas können je nach verfügbarer Nahrung saisonal wandern. Viele Cooper-Falken migrieren jedoch nicht und bleiben stattdessen das ganze Jahr über in der gleichen Reichweite.

Verhalten

Coopers Falken sind Landvögel, die gegenüber anderen Greifvögeln, insbesondere scharfhäutigen Falken, aggressiv sein können. Sie sind auch in der Nähe von Nistplätzen besonders aggressiv und tauchen sogar auf Menschen ab, die sich zu nah nähern. Die langen Schwänze und kurzen Flügel dieser Vögel ermöglichen eine hervorragende Manövrierfähigkeit durch Wälder.

Diät und Fütterung

Coopers Falken sind fleischfressende Raptoren und jagen eine Vielzahl verschiedener Tiere. Zu den typischen Habichtsbeutetieren von Cooper zählen kleine und mittelgroße Vögel wie Finken, Singvögel, Stare, Wachteln, Tauben und Tauben sowie kleine Säugetiere wie Mäuse, Wühlmäuse und gelegentlich Eichhörnchen und Streifenhörnchen. Sie jagen entweder, indem sie in der Nähe von Büschen fliegen, um kleine Beute zu überfallen, oder indem sie sich auf Stangen, Zäunen oder Bäumen niederlassen, um darauf zu warten, dass sich kleine Vögel nähern.

Nachdem sie Beute gefangen haben, können sie am Boden fressen oder ihre Mahlzeit an einen sichereren und sichereren Ort bringen. Die Verdauung kann mehrere Stunden dauern, und die Vögel sitzen während dieser Zeit sehr still. Nach der Verdauung erbrechen diese Greifvögel ein Pellet aus ungenießbarem Material wie Knochen und Fell.

Nisten

Coopers Falken sind monogame Vögel. Das Männchen baut ein Stocknest mit einer flachen Schale, die mit Rindenstückchen ausgekleidet ist, und positioniert das Nest in einem Baum 20-50 Fuß über dem Boden. Das Weibchen passt das Nest nach Belieben an, bevor es beginnt, Eier zu legen.

Eier und Jungtiere

Die Eier eines Cooper's Hawk sind hellblau oder blau-weiß, und jede Brut enthält 2-5 Eier. Ein Paar bringt nur eine Brut pro Jahr hervor. Beide Eltern inkubieren die Eier 30-35 Tage und füttern die Jungvögel 27-35 Tage, bis sie bereit sind, das Nest zu verlassen.

Cooper's Hawk Conservation

Coopers Falken gelten zwar nicht als bedroht oder gefährdet, sind jedoch einer Vielzahl von Bedrohungen ausgesetzt. Vergiftete Nagetiere können Raubvögel kontaminieren, und da diese Raubvögel in städtischen und vorstädtischen Gebieten zu Hause sind, sind Fensterkollisionen ebenfalls eine ernsthafte Bedrohung. Das Minimieren des Einsatzes von Rodentiziden und das Ergreifen von Maßnahmen, um die Sichtbarkeit von Fenstern für die Falken zu verbessern, sind für den Schutz dieser Vögel von entscheidender Bedeutung.

Tipps für Backyard Birders

Cooper's Hawks sind ein Greifvogel, der von Höfen angezogen werden kann, da sie sich leicht von kleinen und mittleren Vögeln ernähren, insbesondere von bodenfressenden Arten wie Trauertauben. Wenn Sie tote Bäume oder Stangen als Sitzgelegenheiten zur Verfügung haben, haben diese Falken einen guten Ausgangspunkt für die Jagd.

Vogelbeobachter, die es vorziehen, ihre Hinterhofvögel vor Falken zu schützen, können verschiedene Techniken anwenden, um Coopers Falken nicht anzuziehen. Die Bereitstellung eines Unterschlupfes für die Fütterung von Vögeln, die Eliminierung von Bodenfütterungsstationen und das Entfernen von bequemen Sitzstangen für Raubvögel wird Coopers Falken ermutigen, anderswo zu jagen.

Wie man diesen Vogel findet

Um Cooper's Hawks zu finden, ist es unerlässlich, geeignete Waldränder oder Lebensräume im offenen Wald zu besuchen, die reich an Beute sind. Achten Sie darauf, dass diese Vögel sich auf Zäunen, Stangen oder großen Ästen ausruhen, wenn sie Mahlzeiten verdauen oder auf ihren nächsten Biss achten. Sie können auch gesehen werden, wie sie durch Bäume huschen, während sie jagen, schnell fliegen, aber nicht zu hoch, wenn sie nach Beute suchen.

Entdecken Sie mehr Arten in dieser Familie

Die Accipitidae- Vogelfamilie ist groß und umfasst nicht nur Falken, sondern auch Drachen, Adler, Geländeläufer, Bussarde und Altweltgeier. Vogelbeobachter, die diese Raubvögel lieben, werden diese Arten nicht missen wollen:

  • Scharfhäutiger Falke
  • Weißkopfseeadler
  • Rotschwanzbussard

Egal was Ihre Lieblingsvogelart sein mag, verpassen Sie nicht unsere anderen Faktenblätter zu Wildvögeln, um mehr über alle Arten erstaunlicher gefiederter Freunde zu erfahren!