Entwerfen eines minimalistischen Kindergartens: Do's and Don'ts

Für neue Eltern kann ein kurzer Spaziergang durch die Gänge Ihres lokalen Baby-Mart eine ziemlich überwältigende Erfahrung sein. Für den Minimalisten ist es nichts weniger als eine Panik auslösende.

"Wie kann ein kleiner Mensch so viel Zeug brauchen?", Wundern Sie sich, während Sie sich durch ein Labyrinth von Designerbetten bewegen, von denen einige mehr kosten als Ihr erstes Auto. "Wo soll ich das alles hinstellen">

Atme tief ein, Freund.

Egal, ob Sie ein begeisterter Minimalist oder nur ein Elternteil mit wenig Geld und Platz sind, ein minimalistischer Kindergarten ist in Ihrer Reichweite.

Nicht sicher, wo ich anfangen soll? Mit dieser hilfreichen Liste von Maßnahmen und Verboten bewegen Sie sich in die richtige Richtung!

Minimalistische Kindergärten: Die Verbote

1. Kaufen Sie keine teure, große Krippe.

Dein Kleiner wird nicht für immer in einer Krippe sein. Tatsächlich verbringt er möglicherweise nicht viel Zeit damit. Viele Babys schlafen in den ersten sechs Monaten bis zu einem Jahr mit Mama und Papa zusammen und sehen selten den Kindergarten. Auch wenn Ihr Baby Zeit in seinem Kinderbett verbringt, wird es in kürzester Zeit handeln. Warum sollten Sie Hunderte von Dollar in ein Möbelstück investieren, das Sie nur für ein oder zwei Jahre benötigen?

Während ein Cabrio Kinderbett die Testzeit aushält, nimmt es auch viel Platz in Ihrem Zuhause und Ihrem Budget ein. Planen Sie mehr Babys? Ihr ältester wird wahrscheinlich bestoßen, wenn Sie feststellen, dass Sie das Kinderbett wieder benötigen, und Sie werden ohnehin ein Kinderbett kaufen.

Ihre beste Wette? Bleib bei den Grundlagen. Entscheiden Sie sich für ein einfaches, preisgünstiges Kinderbett mit klaren Linien und geringem Platzbedarf. Wenn das Baby aus seiner Familie herauswächst, überspringen Sie das Kleinkinderbett und ziehen Sie es direkt in einen Zwilling, um das Kinderbett für jüngere Geschwister freizugeben.

2. Kaufen Sie keinen Wickeltisch.

Während ein Platz zum Wechseln Ihres Kleinen ein Muss ist, ist ein Wickeltisch dies nicht. Erstellen Sie Ihre eigene einfache Wickelstation, indem Sie einer vorhandenen Kommode ein Wickelkissen hinzufügen, anstatt ein kleines Vermögen für einen speziell angefertigten Wickeltisch zu zahlen. Auf engstem Raum arbeiten? Probieren Sie eine dieser cleveren Wickeltisch-Alternativen.

3. Übertreiben Sie das Zubehör nicht.

Verleihen Sie Ihrem Kinderzimmer eine persönliche Note mit Kunst und Accessoires, aber übertreiben Sie es nicht. Denken Sie daran, weniger ist mehr.

Anstatt zu versuchen, jeden Quadratzentimeter des verfügbaren Raums abzudecken, konzentrieren Sie sich darauf, zwei oder drei Hauptschwerpunkte zu betonen. Sie können beispielsweise ein einzelnes dramatisches Kunstwerk an die Wand über die Krippe hängen oder eine gemütliche Leseecke mit einem weichen Teppich und einigen Akzentkissen erstellen.

Vermeiden Sie Staub und andere rein dekorative Gegenstände, die dazu neigen, Oberflächen zu verstopfen. Suchen Sie stattdessen nach Spielzeugen, die gleichermaßen dekorativ sind wie ein bunter Holzabakus oder ein wunderschönes Set handgeschnitzter Stapelringe, und suchen Sie nach nützlichen Accessoires, die Form mit Funktion kombinieren.

4. Unterschätzen Sie nicht die Kraft guter Beleuchtung.

Minimalismus bedeutet normalerweise, mit weniger mehr zu erreichen. Warum drei von etwas kaufen, wenn man mit nur einem auskommt? Aber gutes Licht ist ein Mannschaftssport. Wenn Sie sich auf eine zu helle Deckenleuchte oder eine einzelne, schwache Lampe verlassen, kann dies zu einer Überanstrengung der Augen für Sie und Ihr Baby führen. Konzentrieren Sie sich auf die Erzeugung von Lichtschichten, indem Sie eine Reihe von Lampen und Leuchten verwenden, um den Raum nach Bedarf aufzuhellen. Stellen Sie Ihre Leuchten in aufgabenbezogenen Bereichen auf, z. B. über dem Wickeltisch und neben dem Kindergartenstuhl, und Sie werden nie im Dunkeln stehen.

5. Sparen Sie nicht an Fensterbehandlungen.

Ein Kindergarten sollte dunkel und kühl sein. Es ist zwar nichts auszusetzen, wenn Sie Ihre Fensterbehandlungen einfach halten, aber Sie möchten sicherstellen, dass sie den Job erledigen.

Ein warmes und köstliches Kinderzimmer ist nicht nur ungemütlich, sondern auch gefährlich. Wenn Sie doppelt gefütterte, UV-blockierende Vorhänge oder eine Reihe schwerer Jalousien anbringen, kann Ihr Kind die Hitze während des Mittagsschlafs besser aushalten. Sie können auch eine UV-blockierende Fensterfolie erwerben, die die Sonnenwärme reflektiert und direkt auf die Fensterscheibe aufgetragen werden kann.

Minimalistische Kindergärten: Die Dos

1. Halten Sie die Bettwäsche einfach.

Laut der American Association of Pediatrics sind ein dünner wasserdichter Matratzenbezug und ein Spannbetttuch alles, was Ihr Baby braucht, um sicher und bequem in der Wiege zu sein.

Stoßstangen, Decken und anderes Zubehör für Kinderbetten, wie Schlafpositionierer oder Keile, können gefährlich sein - sogar tödlich, was das SIDS-Risiko Ihres Kindes dramatisch erhöht. Sogar sogenannte "SIDS safe" -Produkte wie Gitterpuffer und einzelne Lamellenabdeckungen bergen unbekannte Risiken und werden am besten von der Krippe ferngehalten.

Wenn Sie sich Sorgen um die Wärme und den Komfort Ihres Babys machen, kaufen Sie eine oder zwei tragbare Decken. Diese bequemen Schlafsäcke hüllen die Beine des Babys wie ein kuscheliger Schlafsack. Das Oberteil bleibt sicher um den Oberkörper befestigt und verhindert so das Ersticken durch loses Wickeln und herkömmliche Decken.

2. Betrachten Sie ein Etagenbett.

Ein gemütliches Etagenbett ist eine Grundvoraussetzung des Montessori-Konzepts und bietet Kleinkindern einen sicheren und komfortablen Schlafraum und gleichzeitig ein grundlegendes Maß an Autonomie gegenüber dem natürlichen Schlaftrieb. Es ist auch ein großartiges, sturzfreies Trainingsbett für Kleinkinder bis zu einem Jahr.

Sobald Ihr Kind alt genug ist, um sicher alleine zu schlafen, legen Sie einfach seine Krippenmatratze auf den Boden. Wenn Sie ein Babytor an der Tür installieren, können Sie sich einfach ausruhen und wissen, dass Ihr Baby in seinem Schlafzimmer sicher ist.

3. Kaufen Sie einen guten Kindergartenstuhl.

Bei der Auswahl des perfekten Kindergartenstuhls steht der Komfort im Vordergrund. Klare Linien und eine einfache Ästhetik sind gut und schön, aber wenn Sie die halbe Nacht aufbleiben und ein wählerisches Baby wiegen, möchten Sie sich in einen bequemen Stuhl setzen - einen WIRKLICH bequemen Stuhl.

Zum Glück müssen sich Komfort und Minimalismus nicht ausschließen.

Haben Sie schon den Stuhl Ihrer Träume gefunden? Stellen Sie vor dem Durchziehen dieser Kreditkarte sicher, dass Sie diese fünf wichtigen Fragen mit "Ja" beantworten können.

4. Suchen Sie nach Artikeln mit doppeltem Verwendungszweck und zusätzlicher Flexibilität.

In einem minimalistischen Kindergarten sollte alles einen Zweck haben - oder zwei! Entscheiden Sie sich bei der Auswahl von Möbeln für Artikel mit doppeltem Verwendungszweck, z. B. eine Kommode / einen Wickeltisch oder Sitzgelegenheiten, die gleichzeitig als Stauraum dienen.

Flexible Funktionen wie Lenkrollen oder ein klappbares Design sind ebenfalls von Vorteil, sodass Sie mit weniger mehr erreichen können. Beispielsweise benötigen Sie möglicherweise kein Stubenwagen für das Schlafzimmer, wenn Sie das Kinderbett Ihres Babys problemlos von einem Zimmer in ein anderes transportieren können.

5. Werden Sie kreativ mit Stauraum.

Kein Schrank? Kein Problem! Egal, ob Sie ein Zimmer mit einem Baby teilen oder Ihren Kleiderschrank besser nutzen - diese cleveren Lösungen ohne Kleiderschrank sind alles, was Sie brauchen!

Ein Ersatzschrank bietet auch einen wunderbaren Platz für einen Miniaturkindergarten.

6. Starten Sie eine Spielzeug- und Buchrotation.

Anstatt Regale und Körbe mit einer Menge Spielzeug und Büchern zu füllen, starten Sie eine Rotation von Spielzeug und Büchern. Organisieren Sie die Lieblingsspielzeuge Ihres Kindes in mehreren thematischen Sendern und ändern Sie die Auswahl regelmäßig, damit es immer etwas Neues und Aufregendes gibt, mit dem Sie spielen können. Installieren Sie niedrige, stabile Regale, die als Spielflächen dienen, und verwenden Sie Buchschienen, um Bücher so anzuzeigen, dass Ihr Kleinkind sie sehen kann. Wenn Sie über ausreichend Platz verfügen, investieren Sie in ein paar große Spielzeuge, die einfallsreiches Spielen fördern, z. B. einen Tipi oder eine Spielzeugküche. Sie mögen ein wenig teuer sein, aber sie bieten stundenlange, reibungslose Unterhaltung!

7. Mach es schön.

Ihr Kinderzimmer mag einfach sein, aber das heißt nicht, dass es nicht schön sein kann. Achten Sie darauf, viel oder reichhaltige, natürliche Texturen zu verwenden, und haben Sie keine Angst, einen Farbtupfer hinzuzufügen.