Die verborgene Gefahr von Natriumperborat-Monohydrat

Natriumperboratmonohydrat ist ein weißes Pulver und eine Borverbindung, die zu Wasserstoffperoxid und Bor hydrolysiert. Es wird auch als Natriumperboratmonohydrat, SPB, Perborsäure, Natriumsalz, Monohydrat, Natriumboratmonohydrat, Natriumperborat, CAS # 10332-33-9 und EC # 231-556-4 bezeichnet. Seine chemische Formel lautet NaBO3 · H2O.

Reinigungsanwendungen

Natriumperborat ist eine aktive Form von Sauerstoff, die zum Bleichen, Aufhellen, Reinigen und Desodorieren verwendet wird. Natriumperborat kann in einer großen Anzahl von Reinigungsprodukten verwendet werden, wie Waschmitteln, Geschirrspülmitteln, Sauerstoffpulverbleichmitteln, Weichspülmitteln, Handgeschirrspülmitteln, Allzweckreinigern, Lufterfrischern und Fleckentfernern. Produkte wie Oxi-Clean bestehen fast ausschließlich aus diesem Stoff.

Die Konzentration in Produkten variiert. Laut Chem-OnLine.org können herkömmliche Waschmittel zwischen 8 und 15 Gewichtsprozent Natriumperborat enthalten, wohingegen "kompakte" Waschmittelpulver 10 bis 20 Prozent enthalten können. Einige Sauerstoffbleichpulver können bis zu 80 Prozent enthalten!

Die Haushaltsproduktdatenbank des US-Gesundheitsministeriums, der "Guide to Healthy Cleaning" der Environmental Working Group und der Good Guide listen Produkte auf, die diese enthalten können. Einige Produkte, die als "grün" oder "umweltfreundlich" gekennzeichnet sind, enthalten es. Lesen Sie daher unbedingt die Inhaltsstoffe.

Andere Anwendungen

Natriumperborat ist nicht nur auf Reinigungszwecke beschränkt. es kann auch in pharmazeutischen und kosmetischen Präparaten gefunden werden. Es wird in einigen Zahnbleichmitteln, Prothesenreinigern, Haarbleichmitteln, Wundreinigern, Duschen, Kontaktlinsenreinigern und -lösungen, Augentropfen und künstlichen Tränenprodukten verwendet. Der Good Guide oder die Skin Deep Cosmetic Database der Environmental Working Group listen Produkte auf, die ihn enthalten können.

Vorschriften und Sicherheitsaspekte

Wenn Natriumperborat in Kosmetika und pharmazeutischen Präparaten verwendet wird, wird es von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) überwacht. Für Reinigungszwecke wird es von der Environmental Protection Agency (EPA) überwacht.

Natriumperborat ist eine oxidierende und toxische Borverbindung, die zu Wasserstoffperoxid und Bor hydrolysiert. Es wurde gezeigt, dass Bor in Form von Borsäure im Tierversuch Entwicklungs - und Fortpflanzungseffekte hervorruft, wie in einem Dokument des Internationalen Programms für chemische Sicherheit, das sich aus dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, der Internationalen Arbeitsorganisation und dem Europäischen Parlament zusammensetzt, über Bor festgestellt wurde die Weltgesundheitsorganisation.

Es ist auch ein brennbares Material, das einen Brand verursachen kann. Darüber hinaus ist es gesundheitsschädlich beim Verschlucken, giftig beim Einatmen, reizt die Atemwege und kann gemäß den von Sigma Uldrich angegebenen Risikosätzen der Richtlinie 2001/59 / EG der Kommission der Europäischen Union schwere Augenschäden verursachen. einen Lieferanten des Stoffes auf seiner Website.

Berücksichtigen Sie ernsthaft die Auswirkungen von Natriumperborat auf Gesundheit und Sicherheit, bevor Sie Produkte damit verwenden. Es ist interessant festzustellen, dass Natriumperborat laut Good Guide für die Verwendung in Kosmetika in Japan verboten ist.

Auswirkungen auf die Umwelt

Die Gefahrstoffdatenbank der Nationalen Medizinbibliothek stellt fest, dass eine Peer-Review-Studie aus dem Jahr 1973 ergab, dass Natriumperborat die deutschen Süß- und Brackwasserorganismen beim Einbringen in das Abwasser schädigte. Weitere Daten zu den Umwelteinflüssen fehlen.

Grüne Alternativen

Eine gute Alternative sind Produkte, die Wasserstoffperoxid als natürliches Bleichmittel enthalten. Eine weitere umweltfreundliche Lösung zur Bekämpfung von Wäsche und Flecken ist der Kauf eines der vielen chlorfreien Bleichmittel auf Sauerstoffbasis auf dem Markt, z. B. des Natural Oxy Stain Remover von Seventh Generation. Denken Sie daran, dass es für jedes Produkt, das Natriumperborat enthält, ein ebenso wirksames Produkt gibt, bei dem dies nicht der Fall ist. Lesen Sie daher im Zweifelsfall immer die Etiketten und lesen Sie die Produktbewertungen.