So reinigen und pflegen Sie weiße Kleidung

Es gibt ein paar einfache Regeln, die befolgt werden sollten, damit weiße Kleidung hell und sauber aussieht. Und wenn sie stumpf, grau oder vergilbt werden, können Sie lernen, wie Sie die Helligkeit weißer, abwaschbarer Kleidung wiederherstellen. Da sie zu Verfärbungen neigen, sollten Weißweine nach jedem Tragen gewaschen und nicht mit dunkleren Farben in der Waschmaschine gemischt werden. Chlorbleiche kann hilfreich sein, aber es ist nicht die einzige Antwort für die Reinigung weißer Kleidung - es gibt verschiedene andere Techniken, die Sie ausprobieren können.

Wie man weiße Kleidung wäscht
WaschmittelHochleistungswaschmittel mit optischem Aufheller
WassertemperaturHeiß (oder so warm wie es der Stoff zulässt)
ZyklustypRegelmäßige oder ständige Presse
Art des TrocknungszyklusNiedrig (wenn möglich draußen in der Sonne trocknen)
SpezialbehandlungenWaschen Sie Weiß separat von anderen Farben
BügeleinstellungenVariiert je nach Art des Gewebes

Projektmetriken

Je nachdem, wie viele Kleidungsstücke Sie behandeln, ist die Zeit zum Reinigen Ihrer Kleidung unterschiedlich lang. Die folgende Projektschätzung basiert auf einer mittleren Ladung weißer Wäsche, einschließlich mehrerer Teile, die vor dem Waschen auf Flecken behandelt werden müssen.

Arbeitszeit: 1 Stunde

Gesamtzeit: 4 Stunden (eine zusätzliche Stunde hinzufügen, wenn draußen getrocknet wird)

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Was du brauchen wirst

Lieferungen

  • Waschmittel
  • Fleckenentferner auf Sauerstoffbasis
  • Backpulver (optional)
  • Destillierter weißer Essig (optional)
  • Borax (optional)

Werkzeuge

  • Waschmaschine (oder großes Waschbecken zum Händewaschen)
  • Automatischer Trockner, Wäscheleine oder Wäscheständer
  • Bügeleisen (optional)

Anleitung

  1. Getrennte Weiße

    Der erste Schritt, um weiße Kleidung weiß zu halten, besteht darin, schmutzige Wäsche sorgfältig zu sortieren. Wenn Sie weiße Kleidung separat waschen, wird ein Ausbluten der Farbe und eine Übertragung von farbiger Kleidung verhindert, wodurch der weiße Stoff matt aussieht.

  2. Überladung vermeiden

    Die Waschmaschine bis zum Rand mit Kleidung zu füllen ist verlockend, bringt aber nicht die saubersten Ergebnisse. Wenn die Waschmaschine überlastet ist, ist zwischen den Teilen nicht genügend Platz, damit das Wasser den Boden wegspült, und es setzt sich wieder auf Stoffen ab, so dass sie matt aussehen.

  3. Wählen Sie ein Waschmittel

    Wählen Sie ein Reinigungsmittel mit optischen Aufhellern. Diese Aufheller wirken, indem sie das Auge austricksen - sie biegen UV-Lichtwellen, um blaues Licht hervorzuheben und gleichzeitig das von Ihnen gesehene gelbe Licht zu minimieren - und lassen Stoffe weißer erscheinen. Reduzieren Sie die Waschmittelmenge, die Sie verwenden. Überschüssiges Waschmittel kann in den Fasern verbleiben und Schmutz anziehen.

  4. Flecken sofort behandeln

    Befolgen Sie die Richtlinien zur Fleckentfernung für verschiedene Stofftypen und Fleckentypen. Chlorbleiche kann weiß werden, kann aber bei übermäßigem Gebrauch die Textilien beschädigen. Ein Bleichmittel auf Sauerstoffbasis (wie OxiClean, Nellie's All Natural Oxygen Brightener oder OXO Brite) ist normalerweise sicherer und kann auf alle waschbaren Stoffe außer Wolle und Seide aufgetragen werden.

  5. Mit möglichst warmem Wasser waschen

    Verwenden Sie heißes Wasser - oder das wärmste Wasser, das für den Stoff empfohlen wird -, um Körperöle und Schmutz zu entfernen, der das Material trüben kann. Je nach Schweregrad der Flecken oder Verfärbungen auf normaler oder starker Stufe waschen.

  6. Mit Essig ausspülen

    Überspringen Sie handelsübliche Weichspüler, die Rückstände auf weißen Stoffen hinterlassen können. Geben Sie stattdessen eine Tasse destillierten weißen Essig in den Spülgang, um sicherzustellen, dass das gesamte Waschmittel von den Stoffen entfernt wird.

  7. Überprüfen Sie die Kleidung

    Prüfen Sie die Kleidungsstücke nacheinander, bevor Sie sie in den Trockner legen. Wenn Flecken bleiben, ziehen Sie die Flecken zurück und waschen Sie sie erneut. Trocknen Sie niemals Kleidungsstücke bei starker Hitze, die noch Flecken aufweisen, da diese dauerhaft sein können.

  8. Auf niedriger Stufe trocknen

Das Trocknen von weißer Kleidung und Stoffen im Freien kann einen großen Unterschied in der Helligkeit bewirken. Die ultravioletten Strahlen der Sonne tragen dazu bei, die Kleidung aufzufrischen und aufzuhellen. Wenn Sie nicht im Freien trocknen können, trocknen Sie mit einem automatischen Trockner auf einer niedrigeren Temperaturstufe. Nehmen Sie die Kleidung leicht feucht aus dem Trockner und trocknen Sie sie an der Luft auf einem Wäscheständer. Achten Sie darauf, nicht zu stark zu trocknen, da bei übermäßiger Hitze Flecken und Schmutzreste vergilben können.

Wie man bereits vergilbte Weiße aufhellt

Stellen Sie eine Lösung aus Sauerstoffbleiche und kaltem Wasser her, indem Sie die Packungshinweise befolgen. Mischen Sie die Lösung so weit, dass Ihre vergilbten Weißtöne vollständig bedeckt sind. Sie können dies in einer Toplader-Waschmaschine oder einer großen Kunststoffwanne tun. Lassen Sie die schmuddeligen Weißen mindestens vier Stunden oder über Nacht einweichen. Die Lösung abtropfen lassen und wie gewohnt waschen. Wiederholen Sie diesen Vorgang nach Bedarf.

Sie können auch einen handelsüblichen Farbentferner verwenden, um weiße Stoffe gemäß den Anweisungen der Verpackung aufzuhellen.

Tipps zum Waschen weißer Kleidung

  • Reinigen Sie Ihre Waschmaschine mindestens alle drei Monate gründlich, um sicherzustellen, dass eine schmutzige Waschmaschine nicht zur Verfärbung Ihrer Weißen beiträgt.
  • Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Waschmittel nicht gut reinigt, können Sie die Leistung steigern, indem Sie jeder Waschladung eine halbe Tasse Borax oder eine Tasse Backpulver hinzufügen.
  • Wenn Sie sich für die Zugabe von Chlorbleiche entscheiden, achten Sie auf die richtige Verwendung. Die gleichzeitige Zugabe von Bleichmittel und Reinigungsmittel wirkt der Wirksamkeit entgegen.
  • Wenn Sie hartes Wasser haben, sollten Sie in ein Wasserenthärtungssystem investieren. Die Mineralien in hartem Wasser lagern sich auf Ihren Weißen ab und können sie matt aussehen lassen.

Bügeln

Überprüfen Sie die empfohlenen Bügeleinstellungen für Ihr Kleidungsstück und vermeiden Sie zu hohe Hitze. Ein zu heißes Bügeleisen kann Ihre Kleidung verbrennen und Flecken hinterlassen, die nur sehr schwer (wenn nicht unmöglich) zu entfernen sind. Halten Sie die Einstellung auf einer niedrigeren Temperatur und verwenden Sie nach Bedarf Dampf oder Wasser, um Falten zu entspannen.

Weiße Kleidung aufbewahren

Frisch gewaschene Kleidungsstücke verfärben sich seltener. Planen Sie daher, Ihre weißen Kleidungsstücke zu waschen und gründlich zu trocknen, bevor Sie sie wegpacken. Die Aufbewahrung weißer Kleidungsstücke in Plastikwannen oder -beuteln lässt keinen Luftstrom zu und kann zu Gelbfärbung und Verfärbung führen. Verwenden Sie Kleidersäcke aus Baumwolle, um weiße Kleidung außerhalb der Saison vor Staub und Schmutz zu schützen.

Wickeln Sie bei Erbstücken jedes Kleidungsstück in weißes, säurefreies Seidenpapier und legen Sie es in eine Aufbewahrungsbox aus Archivkarton. Sie können auch Zedernchips verwenden, um Insekten fernzuhalten, und Silikagelpakete, um zusätzliche Feuchtigkeit aufzunehmen. Bewahren Sie die Box nicht in einem Keller oder auf einem Dachboden auf - entscheiden Sie sich für einen temperaturgeregelten Raum mit niedriger Luftfeuchtigkeit.