Wie man Hardwood Installer anheuert und was man erwartet

Die Bodenmontage zum Selbermachen wird immer zugänglicher. Laminatböden und luxuriöse Vinyl-Dielenböden, die sich leicht schneiden und zusammenfügen lassen, lassen alles wie ein Kinderspiel erscheinen. Wenn Sie Massivholz- und Holzwerkstoffböden selbst verlegen, kann dies genauso schnell und einfach sein. Die meisten Hausbesitzer finden es jedoch schwierig, die Lernkurve zu meistern, die zum Ablegen eines guten Hartholzbodens erforderlich ist. Es ist normalerweise am besten, einen Fachmann mit speziellen Tools und Kenntnissen einzustellen, damit dieses Projekt nahtlos zusammenpasst.

So arbeiten Hartholzinstallateure

Die Verlegung von Parkett erfolgt in vier verschiedenen Phasen. Die erste Phase ist die Größenschätzung. Nachdem Sie sich an ein Unternehmen gewandt haben, kommt ein Schätzer zu Ihnen nach Hause und misst Ihre Böden mit einem rollenden Messgerät und einem langen Maßband. Mit diesen Werkzeugen erzeugt der Schätzer ein Quadratfußmaß. Seien Sie nicht beunruhigt, wenn ihre Zahl höher ist als Ihre, da sie mindestens zehn Prozent mehr ausgeben, um die beim Schneiden des Holzes anfallenden Abfälle zu berücksichtigen.

Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens drei Schätzungen von verschiedenen Unternehmen erhalten. Wenn alle Schätzungen vorliegen, ist mit einer breiten Preisspanne zu rechnen. Einige Installateure werfen möglicherweise hohe Schätzungen ab, weil sie wissen, dass es einen bestimmten Prozentsatz von Hausbesitzern gibt, die dazu neigen, einen Vertrag sofort zu unterzeichnen. Seien Sie nicht so ein Hausbesitzer. Indem Sie drei oder mehr Schätzungen abrufen, entfernen Sie diese Ausreißerschätzungen.

Die zweite Phase ist die Preisschätzung. Der Größenschätzer kann sich mit Ihnen an Ort und Stelle zusammensetzen und die Zahlen zusammenstellen, um eine Preisschätzung zu erhalten. Oder der Schätzer bringt die Zahlen zurück in den Laden und Sie werden später angerufen.

Wenn Sie den Kostenvoranschlag erhalten, machen Sie einige wichtige Angaben, wie zum Beispiel:

  • Verschieben die Bodenmonteure die Möbel "> vierteljährlich?

Die dritte Phase ist die Lieferung des Fußbodens und der Akklimatisierung, die mindestens drei Tage vor dem Eintreffen der Installateure erfolgen sollte. Akklimatisierung bedeutet, dass das Holz ein Gleichgewicht oder einen Feuchtigkeitshaushalt mit dem Eigenheim erreichen muss. Trockenes Klima erfordert längere Eingewöhnungszeiten. Das Innere des Hauses sollte vor und während der Installation eine konstante Temperatur von 60 bis 80 F aufweisen. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 30 und 50 Prozent liegen.

Die Monteure kommen in der Regel früh am Morgen an und stellen ihre Sägen im Freien (wenn das Wetter es zulässt) oder in der Garage auf. Solange der Unterboden in gutem Zustand ist, können die Installateure sofort beginnen. Untergründe für Hartholz sollten mindestens 5/8-Zoll dickes Sperrholz sein, besonders wenn Sie extrem harte exotische Harthölzer wie Teak oder brasilianische Walnuss verlegen. Verwenden Sie keine Spanplatten oder OSB-Platten als Untergrund. Nahezu jeder Massivparkettboden ist eine Nagelverlegung (bei der Nägel oder Brads durch den Boden und in den Unterboden geschlagen werden). Daher ist ein solider Unterboden von entscheidender Bedeutung.

Parkettverleger sind in der Regel effizient und arbeiten schnell. Am Ende des Tages haben mindestens ein oder zwei Räume in Ihrem Haus einen neuen Boden.

So finden Sie einen guten Hartholzinstallateur

Hartholzinstallateure sind oft kleine Ein-oder Zwei-Personen-Outfits und ein gutes kann schwer zu finden sein. Wo finden Sie gute Verleger und wie stellen Sie sie ein?

  • Händler-Kontaktlisten: Händler, die Bodenbeläge verkaufen, verfügen häufig über eine Liste unabhängiger Installateure. Während diese Installateure möglicherweise nicht mit den Geschäften verbunden sind, haben die Geschäfte ein berechtigtes Interesse daran, die schlechten Installateure auszumerzen und die besseren zu fördern.
  • Nachbarn und Freunde: Wenn in einem nahe gelegenen Haus Holzfußböden verlegt sind, gehen Sie zu ihnen und sehen Sie sich ihre Arbeit an. Wenn die Installateure eine Arbeitspause einlegen, fragen Sie nach einer Karte oder einer Kontaktnummer. Bewerten Sie auch ihre Arbeitsgewohnheiten. Respektieren sie das Haus und das Eigentum? Verschwenden sie mit ihren Schnitten zu viel Brettlänge? Sprechen Sie anschließend mit den Eigentümern und holen Sie sich ihr Feedback.
  • Online: Online-Matching-Dienste für Auftragnehmer sind Lead-Generatoren, die Sie mit Heimwerkern wie z. B. Bodeninstallateuren verbinden können. HomeAdvisor ist der älteste und gilt als einer der seriösesten Matching-Services. Beachten Sie jedoch, dass ein Bleigenerator, der drei Bodenmonteure in Ihre Richtung schickt, keine Qualitätsgarantie darstellt. Bauunternehmer und Handwerker zahlen zu Erhalten Sie Leads von diesen Diensten. Diese Services prüfen auch nur, ob Mindeststandards wie Haftpflichtversicherung und Versicherung eingehalten werden. Angie's List bewirbt Fußbodeninstallateure auf einer AF-Skala. Wie HomeAdvisor. Es ist hauptsächlich ein Blei-Generator für Haushaltsdienstleister. Yelp ist normalerweise mit Restaurantbewertungen verbunden. Aber in den letzten Jahren hat der Bereich Haushaltsdienstleistungen erheblich zugenommen. Wie andere Bewertungsseiten hat auch Yelp seinen Anteil an überflüssigen Rezensenten. Wenn Sie jedoch alle Bewertungen sorgfältig durchsehen und lesen, können Sie sich ein ziemlich genaues Bild von diesen Unternehmen machen.