Wie Eindringlinge das Sperren verwenden können, um Ihr Haus zu betreten

Lock Bumping ist ein Phänomen, das viel Beachtung gefunden hat. Die meisten Häuser verwenden noch immer Zylinderschlösser als Hauptquelle für die Sicherheit, aber diese Schlösser können mit ein wenig Know-how und ein paar grundlegenden Werkzeugen leicht kompromittiert werden. Eine als "Lock Bumping" bekannte Technik wurde erstmals um 2002 als Sicherheitsbedenken eingestuft. Um ein Schloss zu stoßen, steckt ein Einbrecher einen speziell zugeschnittenen Schlüssel in das Schloss und „stößt“ ihn dann vorsichtig mit einem Hammer oder einem Schraubendreher. Dies zwingt die Stifte im Schloss zur Scherlinie, wenn sich der Schlüssel dreht und sich die Tür öffnet. Der dazu erforderliche „Bump Key“ ist einfach zu erwerben und kann sogar online bestellt werden. Die Technik erfordert keine besonderen Fähigkeiten und ist die meiste Zeit effektiv, sodass Diebe Ihr Zuhause betreten können, ohne dass Anzeichen eines erzwungenen Eindringens auftreten. Das Potenzial für Lock Bumping ist eine echte Bedrohung, die Sie bei der Bewertung der Sicherheit zu Hause ernst nehmen sollten.

Die Geschichte des Lock Bumping

Lock Bumping war eine Technik, die seit einem halben Jahrhundert von Schlossern angewendet wurde, als sie auf ein Schloss zugreifen mussten, für das kein Schlüssel verfügbar war. In den meisten Fällen handelte es sich jedoch nicht um eine bekannte kriminelle Technik. Die bekannteste Methode, ein Schloss zu verletzen, war das Lockpicking - eine Technik, die viel Zeit in Anspruch nimmt und spezielle Tools und Schulungen erfordert. Die rohe Kraft, mit dieser Methode ein Schloss zu umgehen, macht Geräusche und hinterlässt Anzeichen eines Einbruchs. Auf der anderen Seite ist das Sperren schnell und relativ leise.

Der Schlagschlüssel

Ein spezieller Schlagschlüssel ist erforderlich, damit das Sperren wirksam wird. Der Schlüssel muss die richtige Größe für das Schloss haben. Die einzige andere Anforderung ist, dass jeder Kamm im Schlüssel auf die maximale Tiefe geschnitten wird. Die Leute bezeichnen Schlagschlüssel oft als "999 Schlüssel", weil jeder Kamm in einer Schlüsselmaschine auf eine Tiefe von 9 geschnitten wird. Die Herstellung und Beschaffung dieser Schlüssel ist daher einfach und dauert weniger als fünf Minuten. Ältere und billigere Schlösser sind tatsächlich widerstandsfähiger gegen Stöße, weil sie nicht so präzise geschnitten sind. Sie sind klobiger und die internen Stifte bewegen sich nicht so reibungslos wie bei höherwertigen Schlössern.

Sperren der Stoßstatistik

Es ist schwierig zu wissen, wie häufig das Schloß bei Einbrüchen zu Hause stößt, da es keine Anzeichen eines erzwungenen Eintritts hinterlässt und das Schloß danach normal weiterarbeitet. Aus diesem Grund muss ein Einbrecher mit in seinem Besitz befindlichen oder auf frischer Tat ertappten Werkzeugen festgenommen werden, um zu überprüfen, ob das Schloß bei einer Straftat verwendet wurde. Selbst wenn ein Einbruch verifiziert wird, bedeutet das Fehlen sichtbarer Anzeichen nicht unbedingt, dass die Methode des Lock Bumping angewendet wurde. Fast zwei Drittel aller Einbrüche weisen keine Anzeichen für ein erzwungenes Eindringen auf, und viele dieser Einbrüche treten wahrscheinlich auf, wenn Kriminelle durch eine unverschlossene Tür oder ein unverschlossenes Fenster Zutritt erhalten oder auf zweifelhafte Weise einen doppelten Schlüssel erhalten. Obwohl es schwierig zu quantifizieren ist, sollte das Lock-Bumping nicht als ernsthafte Bedrohung eingestuft werden.

Verhütung

Das Internet ist voll von Videos, Artikeln und Anleitungen, wie Sie eine Sperre aufheben und Methoden, mit denen Sie den für die Ausführung der Aufgabe erforderlichen Schlüssel abrufen können. Daher benötigen Sie stärkere Sperren oder zusätzliche Sicherheitsfunktionen, um das Risiko zu minimieren:

  • Fügen Sie Ihren Außentüren Kettenverschlüsse hinzu, falls Sie diese noch nicht haben. Dies wirkt sich nicht auf die Anfälligkeit Ihres Schlosses für Stöße aus, bietet jedoch eine zusätzliche Barriere, die ein Dieb umgehen muss, um Zutritt zu erhalten.
  • Lassen Sie Ihre vorhandenen Schlösser und Riegel von einem Schlosser ändern, indem Sie ihnen zusätzliche Stifte hinzufügen. Dies macht Ihre Schlösser nicht immun gegen Schloßstöße, erschwert jedoch den Vorgang. Dies ist in der Regel kostengünstiger als der Austausch von Schlössern.
  • Ersetzen Sie Ihre vorhandenen Schlösser durch stoßfeste Schlösser. Die Schlösser sind in der Regel viel teurer, aber das Anhäufen von Schlössern funktioniert bei ihnen nicht. Sie können die Schlösser normalerweise selbst installieren, wenn Sie Installationsgebühren sparen möchten. Achten Sie beim Kauf eines neuen Schlosses auf die vom ANSI (American National Standards Institute) zugewiesene Note. Die Standard-Schlösser der Klasse 3, die bei weitem im Wohnbereich am häufigsten verwendet werden, lassen sich mit Hilfe von Schlagtechniken relativ leicht öffnen. Schlösser der Klasse 2, die üblicherweise in gewerblichen Anwendungen und in Mehrfamilienhäusern verwendet werden, gelten jedoch als ziemlich unempfindlich gegenüber Schlagschlüsseln und werden häufig in gewöhnlichen Wohngebieten installiert. Grad 1-Schlösser sind erstklassig, absolut unempfindlich gegen das Eindringen von Schlagschlüsseln und zudem praktisch stichsicher. Dies ist die beste Wahl, wenn maximale Sicherheit gewünscht wird.
  • Installieren Sie ein Haussicherungssystem. Ein Sicherheitssystem erkennt, wann sich eine Tür öffnet, unabhängig davon, wie es passiert. Das System löst dann einen Alarm aus oder alarmiert die Behörden, sobald das Schloss kompromittiert wurde.

Während das Aufprallen von Schlössern ein echtes Problem ist, sollte Ihre erste Priorität immer noch darin bestehen, sicherzustellen, dass alle Türen und Fenster nachts und wenn Sie nicht zu Hause sind, verschlossen sind, da diese Zugangspunkte immer noch das größere Sicherheitsrisiko darstellen. Sobald Sie wissen, dass Ihr Haus auf diese grundlegende Weise gesichert ist, sollten Sie überlegen, wie Sie die Außenverteidigung stärken können. Sprechen Sie mit einem Schlosser über die Verbesserung oder den Austausch Ihrer vorhandenen Zylinderschlösser und erfahren Sie, welche möglichen Lösungen in Ihr Budget fallen.