So verwenden Sie Paint Edgers

Die Innenmalerei ist eines der Projekte, die Spaß machen. Langsame, schwerfällige Projekte wie der Umbau von Küchen brauchen lange, bis Sie Ergebnisse sehen. Die Malerei bietet jedoch sofortige Ergebnisse und dramatische Veränderungen. Farbkantenbildung, die Praxis, Farbe an die Kante von Decken, Verkleidungen oder Wandverbindungen zu bringen, während sie messerscharf bleibt und Tropfen vermieden werden, kann eine nervenaufreibende Erfahrung sein, die alles andere als Spaß macht.

Paint Edgers bieten das verlockende Versprechen knackiger Farbkanten, die nicht mit der Einschneidetechnik oder mit der Farbmaskierung erzielt werden, sondern mit einem sauberen Werkzeug, das die Kante für Sie bearbeitet. Warum sind diese anderen Randtechniken so frustrierend und wie passt das alles in das Rätsel um den Farbrand?

Paint Edgers vs. Cutting-In- und Masking-Techniken

Professionelle Maler entscheiden sich normalerweise für die Freihandeinschnitttechnik, wenn sie einen Raum umranden. Nur wenige Heimwerker haben die Erfahrung, diese Technik erfolgreich einzusetzen, ohne auf die andere Seite zu fallen. Eine weitere Alternative ist das Abkleben der unbemalten Seite mit Malerband. Das Maskieren ist jedoch zeitaufwändig und erfordert bis zu einer halben Stunde, um einen kleinen Raum mit einer Tür und einem Fenster zu maskieren. Wenn der Raum Komplexitäten wie Kronenleisten und Wandbefestigungen aufweist, erhöht sich die Aufnahmedauer. Qualitätsmalerband, das nie wieder verwendet werden kann, ist sehr teuer.

Alle Farbkanten versprechen, das Chaos der Freihandbemalung zu beseitigen. Paint Edgers gleiten oder rollen normalerweise und verwenden die unbemalte Oberfläche als Spur, um sie in einer Linie zu halten. Lackierkanten als Spezialwerkzeug können teuer sein. Abgesehen von Ersatzpolstern oder Walzenbezügen sind dies Kosten, die so lange statisch bleiben, wie sich das Werkzeug in einem funktionsfähigen Zustand befindet. Vergleichen Sie dies mit den Kosten für den Kauf von Malerband auf unendlicher Basis. Auch das Klebeband des Malers ist nicht perfekt. Es kommt häufig vor, dass das Klebeband unter dem Klebeband durchläuft, und das Klebeband, das beim Anlegen gerade zu sein scheint, weist möglicherweise tatsächlich eine leichte Krümmung auf.

Was macht einen guten Paint Edger aus?

Malleisten sind eigenständige Werkzeuge, die ausschließlich zum Zeichnen von geraden Linien entlang der Kanten von Feldbereichen (oder Hauptbereichen) dienen. Sie eliminieren vollständig Einschnitte, Malerbänder und Abdeckbänder, indem Sie Farbe direkt neben Bereichen ausführen können, die Sie nicht streichen möchten.

Farbkanten werden normalerweise für die Wandmalerei verwendet, z. B. über Fußleisten, unter Zierleisten, um Fenster- und Türverkleidungen und an der Verbindungsstelle zwischen zwei Wänden, z. B. für Akzentwände.

Es gibt zwei Arten von Farbkanten: Rollen- oder Tamponkanten. Roll-on-Kantenschleifer legen den größten Teil der Farbe mit einer kleinen, beflockten Farbrollerabdeckung ab. Einige sind mit einem Metall- oder Kunststoffschild versehen, um zu verhindern, dass Farbe auf die andere Seite tropft. Bei Kantenanleimmaschinen wird ein Pad verwendet, mit dem die Farbe auf der Oberfläche verteilt wird. In einigen Fällen kann Farbe aus einer Tube zugeführt werden, oder das Pad muss erneut aus der Farbdose geladen werden.

Kein Farbrand ist perfekt. Jeder Farbkantenschleifer hat seine eigenen Einschränkungen und Vorteile. Zu beachtende Eigenschaften beim Kauf von Farbkanten:

  • Kosten: Teure Lackiermaschinen sind besonders teuer, wenn Sie feststellen, dass Ihnen das Werkzeug nicht gefällt, es aber nicht mehr zurückgegeben werden kann.
  • Nachfüllen: Wenn ein Farbkantenschleifer eine spezielle Walze oder ein spezielles Pad hat, das schwer zu finden oder sehr teuer ist, steigen die Gesamtkosten für den Kantenschleifer sprunghaft an.
  • Vorderkante: Was ist der kantigste Punkt des Lackierers? Bei einigen Kantenschneidern kann es sich um einen kleinen Pinsel handeln. Für andere ein Metall- oder Kunststoffschutz. Andere Kantenschneider haben möglicherweise keinen anderen definierten Kantenpunkt als den Kantenschneider.
  • Bewegung: Malkanten müssen sich bewegen. Rollenkantenschneider bewegen sich mit der geringsten Reibung, aber die Geschwindigkeit ist möglicherweise schwer zu kontrollieren. Kantenanleimmaschinen im Pad-Stil sind leicht zu steuern, aber die Farbe neigt dazu, zu verschmieren.