Erfahren Sie, wie Sie eine Waschmaschine installieren

In den meisten Fällen ziehen Sie in ein Haus, in dem Geräte installiert und betriebsbereit sind, da Dinge wie Waschmaschinen und Trockner und andere große Geräte umständlich zu transportieren sind. Es wird jedoch eine Zeit geben, in der Sie eine Waschmaschine und einen Trockner bewegen und installieren müssen. Vielleicht ist es ein Lieblingsgerät, das Sie behalten möchten, oder der vorherige Hausbesitzer hat Sie ohne Waschmaschine oder Trockner zurückgelassen, und Sie entscheiden sich für ein gebrauchtes Modell, das nicht mit einem Service-Installateur geliefert wird. Sie können natürlich die Waschmaschine installieren lassen, wenn Sie bereit sind zu zahlen, aber hier ist Hilfe, wenn Sie es selbst tun und etwas Geld für Ihr Umzugsbudget sparen möchten.

Hier ist wie

  1. Wenn die Waschmaschine an einer Stelle installiert werden soll, an der die Rohrleitungen noch nicht vorbereitet wurden, müssen Sie Heiß- und Kaltwasserleitungen zur Waschmaschine verlegen, die möglicherweise die Hilfe eines Klempners erfordern, wenn Sie nicht sicher sind, wie die Leitungen zu verlegen sind. Denken Sie daran, Absperrventile zu haben. Ein Wasserschlagfang ist auch eine gute Idee, um den Wasserdruck zu regulieren und das schreckliche Klappern zu verhindern, das Sie manchmal in den Wasserleitungen hören. Der durchschnittliche Haushaltswasserdruck beträgt ca. 60 psi. Sie können den Druck mit einem Manometer prüfen. Die Verkabelung sollte am besten einem Elektriker überlassen werden, wenn der Standort neu und nicht verkabelt ist.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Boden eben ist. Lassen Sie sich beim Einsetzen der Waschmaschine helfen, da diese schwer zu bewegen ist. Die Unterlegscheiben sind so konstruiert, dass sie im Betrieb (insbesondere während des Schleuderns) nicht übermäßig verrutschen. Stellen Sie sicher, dass die Schläuche und Kabel der Waschmaschine leicht erreichbar sind. Sie möchten nicht, dass die Schläuche geknickt oder gestreckt werden und sich aus ihren Befestigungen lösen. Vermeiden Sie die Verwendung eines elektrischen Verlängerungskabels. Alle Kabel und Schläuche sollten leicht zu ihren Quellen gelangen, damit der Durchfluss nicht zu eng oder zu eng wird.
  3. Die Unterlegscheiben werden mit 120 Volt betrieben, sodass Sie keine stärkere Leistung als bei einem Herd benötigen sollten. Stellen Sie immer sicher, dass der Leistungsschalter der Waschmaschine ausgeschaltet ist, bevor Sie das Gerät einstecken. Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine waagerecht auf dem Boden steht. Verwenden Sie eine Richtmaschine, um dies zu überprüfen. Wenn die Maschine nicht gerade steht, stellen Sie sicher, dass Sie die Füße der Waschmaschine so einstellen, dass sie gerade steht. Überprüfen Sie mit einer Ebene. Wenn Ihr Gerät nicht waagerecht steht, werden Ihre Kleidungsstücke nicht richtig gewaschen und es kann zu Fehlfunktionen kommen.
  4. Befestigen Sie anschließend die Schläuche an den jeweiligen heißen und kalten Anschlüssen. Wenn Ihre Waschmaschine über ein Wasserunterdrückungsventil verfügt, lesen Sie die Bedienungsanleitung, um sicherzustellen, dass es richtig angeschlossen ist.
  5. Schließen Sie den Abflussschlauch der Waschmaschine an ein Standrohr an. Wenn Sie einen Waschtisch haben, kann der Waschtisch in den Waschtisch abfließen.
  6. Schalten Sie zum Schluss den Leistungsschalter an der Waschmaschine ein, schalten Sie alle Wasserventile ein und testen Sie Ihre Maschine. Prüfen Sie auf Undichtigkeiten und ziehen Sie die Schlauchanschlüsse gegebenenfalls fest bzw. schließen Sie sie wieder an. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihre Waschmaschine installiert. Bringen Sie die schmutzige Wäsche!