Quarz vs. Granit: Ein Vergleich

JamesDeMers / Pixabay / CC0

In Ihrem Bestreben, eine Arbeitsplatte für Ihre Küche oder Ihr Bad auszuwählen, haben Sie sie auf zwei Materialien eingegrenzt: Quarz (Kunststein) vs. Granit (Naturstein). Dies ist keine einfache Entscheidung, da der Unterschied zwischen den beiden Arbeitsplattenmaterialien nicht ersichtlich ist. Immerhin werden Quarz und Granit von ihren jeweiligen Herstellern lautstark als rein natürlich, direkt von der Erde, hart wie Stein angepriesen. Wie unterschiedlich können sie sein ">

Komposition

Granit ist ein reiner Naturstein, der direkt aus Steinbrüchen stammt und anschließend in dünne Platten geschnitten, poliert und zu Arbeitsplatten verarbeitet wird.

Sogenannte Quarz-Arbeitsplatten sind Kunststeinprodukte, die einen hohen Anteil an natürlichem Quarz enthalten, aber auch andere Mineralien enthalten können. Dabei handelt es sich jedoch überhaupt nicht um Steinbrüche, sondern um Nebenprodukte aus Steinen, die gemahlen und zu Platten für Arbeitsplatten und andere Produkte geformt werden.

Aussehen

Der einzige Vorteil von Granit gegenüber einem Kunststein besteht darin, dass sich jede Granitplatte in Bezug auf Mineralmuster und -farbe geringfügig unterscheidet, was bedeutet, dass Ihre Arbeitsplatte einzigartig ist. Quarz-Arbeitsplatten sind als technisch hergestelltes Produkt einheitlicher, obwohl viele Farben und einzigartige Muster erhältlich sind, einschließlich Formen, die überhaupt nicht an Granit erinnern.

Die Wahl hier ist eine Frage der persönlichen Präferenz. Wenn Sie das Aussehen von Naturstein wirklich wollen, dann wählen Sie das wirklich natürliche Produkt - Granit. Aber viele Menschen finden, dass Quarz-Arbeitsplatten eine andere und bessere Optik als Naturstein bieten.

Kosten

Keine Frage: Sowohl Granit als auch Quarz sind hochwertige Materialien für die Arbeitsplatte. Wenn Sie ein begrenztes Budget haben, sind dies nicht die Arbeitsplattenmaterialien für Sie.

Granit-Arbeitsplatten kosten $ 80 bis $ 175 pro Quadratfuß, installiert. Die Preisunterschiede hängen vom gewählten Stil sowie von der Art der gewünschten Kantenbehandlung ab. Quarz-Arbeitsplatten reichen von etwa 80 bis 140 US-Dollar pro Quadratfuß, installiert. Mit zunehmender Beliebtheit und Verfügbarkeit von Quarz sind die Kosten für Basis-Arbeitsplatten gesunken. Einzigartige Designerstile und -farben bestimmen die Preisgestaltung im oberen Preissegment.

Die Preise für beide Arten von Arbeitsplatten variieren, da beide im Ausland bezogen werden. Alle diese Produkte werden in Containern über Ozeane verschifft, und dies ist abhängig von den Erdölpreisen. Tarife und andere Faktoren können sich auch auf die Preisgestaltung auswirken.

DIY Eignung

Dies sind keine Produkte, die sich für die Selbstinstallation eignen, mit Ausnahme von kleinen Waschtischen für Badezimmer. Granit und Quarz sind sehr schwere Materialien, und selbst eine relativ kleine 36-Zoll-Arbeitsplatte wiegt fast 100 Pfund. Es ist am besten, einen Fachmann zu haben, der Ihre Arbeitsplatte herstellt und installiert. Wenn Sie dies selbst tun, werden die Arbeitsplatten aus Granit und Quarz auf die gleiche Weise installiert. Wenn Sie das Geld für teures Material ausgeben, ist es nicht sinnvoll, Risiken bei der DIY-Installation einzugehen.

Wartung und Haltbarkeit

Quarz hat hier einen entscheidenden Vorteil gegenüber Granit, obwohl beide Materialien sehr haltbar sind. Granit ist ein relativ poröser Stein, der bei der Installation versiegelt werden muss und anschließend regelmäßig versiegelt werden muss. Und Granitplatten können inhärente Fehler aufweisen, die sie anfällig für Risse machen. Quarz hingegen erfordert dank der bei der Herstellung der Platten verwendeten Harze keine Versiegelung. und das Material ist durchgehend gleichmäßig, was bedeutet, dass es selten Risse aufweist.

Die Harze in Quarz-Arbeitsplatten machen sie wesentlich schmutzabweisender als Granit. Nach einigen Berichten ist Quarz auch weniger anfällig für Bakterien, wiederum dank der Harze, die die Oberfläche weniger porös machen.

Immobilienwert

Dies sind beides hochwertige Baumaterialien, die potenzielle Käufer beeindrucken werden. Im Vergleich zu Laminat- oder Keramikplatten können sowohl Granit als auch Quarz den Immobilienwert Ihres Hauses geringfügig verbessern. Es kann Käufer geben, die Granit einen kleinen Vorteil geben, da es das natürlichere Material ist.

Umweltprobleme

Beide Arbeitsplattenmaterialien bestehen überwiegend aus natürlichen Materialien, aber Granit-Arbeitsplatten haben einen leichten Vorsprung, da sie zu 100 Prozent aus Stein bestehen, während Quarz zu 93 Prozent aus natürlichen Materialien besteht. Der Rest besteht aus Farbpigmenten und Polymerharzen, die die Materialien miteinander verbinden . Bei der Herstellung von Naturgranit werden weniger Kohlenstoffemissionen als bei Quarz verursacht.

Andererseits müssen Granitplatten aus der Erde abgebaut werden, während Quarzplatten effektiv aus Steinnebenprodukten hergestellt werden, ohne dass ein Abbau erforderlich ist.

Eine Zeitlang, beginnend um 2008, gab es einige medienbedingte Befürchtungen hinsichtlich der Radonemissionen von Granitplatten, aber neuere Studien berichten, dass von Granit- oder Kunststeinplatten nur wenig oder gar kein Radon stammt. In den Worten der EPA: "Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass die Strahlung von Granitplatten die jährliche Strahlungsdosis über das normale natürliche Hintergrundniveau erhöht."

Endeffekt

Sowohl Granit als auch Quarz (Kunststein) sind erstklassige Arbeitsplattenmaterialien, die einem Haus einen Immobilienwert verleihen. Granit spricht Menschen an, die natürliche Materialien mögen, während Quarz eine einfachere Wartung und eine etwas bessere Haltbarkeit bietet.