Kurzanleitung für Materialien für Gartenmöbel

P. Eoche / Die Bilddatenbank / Getty Images

Heutzutage gibt es viele verschiedene Materialien für Gartenmöbel. Welche sollten Sie wählen?

Schauen Sie sich Ihren Garten oder Ihre Terrasse an, um Hinweise zu erhalten. Ist es sehr sonnig Hat es viel Schatten? Was ist der Baustil Ihres Hauses? Ist Ihr Los gerade oder ungleichmäßig? Haben Sie starken Wind oder viel Feuchtigkeit? Alle diese Bedingungen erfordern unterschiedliche Materialien, um die beste Leistung zu erzielen. Wenn Sie jedoch nicht in einem Gebiet mit extremen Wetterbedingungen leben, können Sie eines dieser Materialien auswählen.

Holz

Holzmöbel sind eine gute Wahl für Sie, wenn Sie einen lässigen, warmen und natürlichen Stil bevorzugen. Außerdem eignet sich das natürliche Aussehen von Holz hervorragend für den Außenbereich.

Es ist ein traditionelles und klassisches Material, das in vielen Varianten erhältlich ist. Einige beliebte Holzarten für den Außenbereich sind Teak, Eukalyptus, Zeder, Kiefer und Eiche.

Zu den zahlreichen Vorteilen gehören Haltbarkeit und geringer Wartungsaufwand. Die natürlichen Öle einiger Holzarten, wie Teakholz, schützen es vor Fäulnis und rauem Wetter, extremen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit.

Wicker

Wenn Sie einen gemütlichen, rustikalen oder ländlichen Stil bevorzugen, dann ziehen Sie Korbweide in Betracht. Innen und außen verwendet, ist es ein vielseitiges und leichtes Material, das aus vielen verschiedenen natürlich vorkommenden Materialien wie Bambus, Rattan, Zuckerrohr usw. hergestellt wird.

Traditionell war es in neutralen Farben erhältlich, jetzt ist es in vielen Farben erhältlich. Allwettergeflecht ist für den Außenbereich geeignet und besteht aus gewebtem Kunststoff.

Wicker ist leicht, robust und leicht zu reinigen, was möglicherweise dafür verantwortlich ist, dass seine Beliebtheit nicht nachlässt.

Aluminium

Für einen zeitgemäßen, geradlinigen Look scheint Aluminium eine gute Wahl zu sein. Da es so beliebt ist, gibt es viele Designs und Stile in diesem Material.

Aluminium ist leicht, robust und lässt sich leicht von einer Stelle zur anderen bewegen. Ein zusätzlicher Vorteil bei der Wahl von Aluminium besteht darin, dass es leicht zu warten ist, leicht zu reinigen ist, Korrosion widersteht und selbst dann Bestand hat, wenn es längere Zeit im Freien gelassen wird.

Schmiedeeisen

Für eine formelle, klassische Outdoor-Umgebung kommt Schmiedeeisen in den Sinn.

Es ist ein starkes, widerstandsfähiges Material und Stile aus Schmiedeeisen reichen von zeitgenössisch bis traditionell. Es verleiht ein luxuriöses Aussehen, und aufgrund seines Gewichts wird Schmiedeeisen nicht leicht kippen. Diese Eigenschaft macht es ideal für windige Umgebungen.

Schmiedeeisenmöbel erfordern etwas Sorgfalt, um Rost und Korrosion zu verhindern.

Beton

Betonmöbel sind wahrscheinlich die härtesten Möbel, die Sie finden können, und auch unter den schwersten. Das Wetter kann am härtesten sein, ohne viel Schaden anzurichten. Sie können einige sehr interessante Oberflächen auch in Beton finden.

Es ist auch ziemlich wartungsarm und kann leicht mit Seifenwasser und Bürste gereinigt werden.

Gemischte Materialien

Wenn Sie einen vielseitigen Stil haben, warum sollten Sie dann bei nur einem Material stehen bleiben? Sie müssen nicht, da Sie verschiedene Materialien mischen können, um den gewünschten Look zu erzielen. Sie können auch verschiedene Designstile kombinieren, um einen vielseitigeren und individuelleren Look zu erzielen.

Stellen Sie einen Teakholztisch mit Ihren schmiedeeisernen Stühlen oder einen Glastisch mit Ihren Korbmöbeln auf. Hier finden Sie auch Stühle, die verschiedene Materialien wie Holz mit einer Art Metall kombinieren.

Metall- oder Holzrahmen bieten häufig Unterstützung für Mosaik- oder Schiefertischplatten.