Stellers Seeadler

Als einer der schwersten Raubvögel der Welt kann der Seeadler des Stellers bis zu 20 Pfund wiegen. Diese mächtigen Mitglieder der Accipitridae- Vogelfamilie, benannt nach dem deutschen Naturforscher Georg Steller, sind unglaublich und jeder Vogelbeobachter sollte mehr darüber erfahren, wie er sie schützen kann. Dieses Merkblatt kann helfen!

Kurzinformation

  • Wissenschaftlicher Name : Haliaeetus pelagicus (früher Aquila pelagicus , Faico leucopterus und Thallasoaetus pelagicus )
  • Gebräuchlicher Name : Stellers Seeadler, Stellers Seeadler, Pazifikadler, Weißschulteradler, gesprenkelter Seeadler, Großadler
  • Lebensdauer : 20-25 Jahre
  • Größe : 35-40 Zoll
  • Gewicht : 11-20 Pfund
  • Spannweite : 75-90 Zoll
  • Erhaltungsstatus : Gefährdet

Stellers Seeadler-Identifizierung

Dies ist ein massiver, schwerer Raubvogel, dessen massiver, schwerer Schnabel stark süchtig und hellgelb ist. Cere und Gape sind ebenfalls hellgelb und unterstreichen die Größe der Banknote. Diese unverwechselbare Rechnung ist ein unmittelbarer Hinweis darauf, dass der Vogel ein Adler ist, aber Vogelbeobachter müssen nach anderen Feldmarkierungen Ausschau halten, um sich bei der Identifizierung dieses Vogels sicher zu sein.

Geschlechter sind ähnlich, obwohl Frauen mit schwereren Rechnungen als Männer bemerkenswert größer sind. Der Kopf ist schwarzbraun mit weißem Zuckerguss auf der Krone und dem Nacken und einem kleinen weißen Fleck auf der Stirn. Die gelben Augen sind von einem fleischigen gelben Augenring umgeben, obwohl es schwer zu sehen sein kann. Der Körper ist schwarzbraun mit einem markanten weißen Fleck auf den Schultern. Dieser weiße Fleck ist sowohl auf als auch unter den Flügeln im Flug sichtbar und kann bei hellem Licht dazu führen, dass die Flügel schmal oder unausgeglichen aussehen. Eine dunkle Variante des Morph-Gefieders weist keine weißen Schultern auf, teilt jedoch andere Merkmale mit den klassischeren Vögeln.

Im Flug zeigen die Flügel dieses Adlers herausragende primäre Federfinger. Die Beine sind mit weißen Blüten gefiedert und die Füße sind gelb mit schwarzen Krallen. Die keilförmigen Schwanz- und Unterseildecken sind schlicht weiß.

Adler sind mit weißer Daune bedeckt, aber wenn sie ausgewachsen sind, entwickeln junge Vögel ein dunkleres, gleichmäßigeres braun-schwarzes Gefieder. Jungvögel zeigen deutliche Flecken in den Flügeln und ein dünnes dunkles Band an der Schwanzspitze. Jüngere Vögel haben auch kleinere, blassere Scheine. Jungvögel erreichen ihr volles adultes Gefieder erst mit vier Jahren.

Diese Adler sind außergewöhnlich lautstark für Raubvögel und haben einen kehligen, kratzigen, rindenähnlichen Ruf, der sich wie typische Möwenrufe anhört. Ihre Tonhöhe ist höher als für einen Vogel ihrer Größe zu erwarten, und sie rufen oft, während sie um Futter streiten oder einfach nur fliegen.

Stellers Seeadler Lebensraum und Verbreitung

Es wird angenommen, dass diese Adler Gletscherreste sind, die sich während der Eiszeit entwickelt haben und speziell an diese extremen Klimabedingungen angepasst sind. Sie bevorzugen felsige Küstenhabitate und kommen auch landeinwärts an großen Flüssen mit schroffen Rändern und altem Baumbestand vor. Im Winter können sie auch in der Nähe von Küstenlagunen oder in Gebieten, in denen Fische laichen, gefunden werden. Stellers Seeadler leben das ganze Jahr über auf einem Großteil der Halbinsel Kamtschatka im Osten Russlands sowie entlang der russischen Küste westlich der Halbinsel.

Migrationsmuster

Während der Sommerbrutzeit breiten sich diese Raubvögel etwas weiter nördlich entlang der Pazifikküste aus. Im Winter ziehen einige dieser Raubvögel bis in den Süden der koreanischen Küste und entlang der Küste von Hokkaido, Japan. Das Ausmaß der Wanderung kann je nach Nahrungsangebot und Wintereisbedeckung sehr unterschiedlich sein, und diese Vögel bewegen sich nicht immer weit in ihrer Reichweite.

Landstreicher-Sichtungen sind selten, da diese Raptoren keine großen Entfernungen zurücklegen. Sie werden jedoch gelegentlich bis nach Alaska im Osten und bis nach Taiwan im Süden aufgezeichnet.

Verhalten

Diese Greifvögel verwenden sowohl Segelflug als auch motorisierten Schlagflug und können in der Luft recht wendig sein. Stellers Seeadler sind in der Regel Einzelgänger und benötigen große Gebiete, um ihre Jagdgewohnheiten zu unterstützen. Im Winter versammeln sie sich jedoch in Gemeinschaftsquartieren in der Nähe von reichhaltigen Nahrungsquellen wie Fischlaichplätzen oder seltenen Gebieten im offenen Wasser. Sie können sich sogar gemischten Herden mit Steinadlern und Seeadlern beim Füttern anschließen.

Diät und Fütterung

Stellers Seeadler sind fleischfressend und fressen eine Vielzahl von Beutetieren, darunter Fische, Wasservögel, größere Vögel und Säugetiere. Gelegentlich fressen sie auch Aas. Sie sind tagaktiv und jagen tagsüber. Entweder tauchen sie von einer Stange, um mit ihren mächtigen Krallen Beute zu erbeuten, oder sie schweben, um ihre nächste Mahlzeit zu finden. Sie können sogar im flachen Wasser stehen und Fische mit ihren Scheinen schnappen, und sie stehlen oft von anderen Adlern oder Fischadlern.

Nisten

Dies sind monogame Vögel, die nach hochfliegenden Balzflügen Paarbindungen eingehen. Beide Erwachsenen arbeiten zusammen, um ein riesiges, sperriges Nest aus Zweigen und Ästen zu bauen, und dasselbe Nest kann für viele Jahre wiederverwendet werden. Einige Paare bauen mehrere Nester in unmittelbarer Nähe zueinander, aber nur ein Nest wird für die Aufzucht von Küken verwendet. Die Nester befinden sich in der Regel 50-150 Fuß über dem Boden, auf einem Felsvorsprung oder oben auf einem alten Baum.

Eier und Jungtiere

Stellers Seeadlereier sind hellgrünlich-weiß. In jede Brut sind 1-3 Eier gelegt, obwohl es selten (aber nicht ungewöhnlich) ist, dass mehr als ein Küken überlebt. Die Inkubationszeit beträgt 40-45 Tage. Nach dem Schlüpfen der Jungadler kümmern sich beide Elternteile noch 10-12 Wochen lang um die Jungvögel, bis sie selbstständig gehen und jagen können. Jedes Jahr wird nur eine Brut aufgezogen.

Stellers Seeadler brüten erst ab einem Alter von fünf Jahren.

Stellers Seeadler-Schutz

Trotz ihrer Position als mächtige Raubtiere sind Stellers Seeadler immer noch verschiedenen Bedrohungen ausgesetzt. Wasserverschmutzung und Überfischung zerstören kritische Nahrungsvorräte, während beim Abholzen häufig Bäume entfernt werden, die zum Brüten oder Jagen von Barschen benötigt werden. Wenn diese Vögel sich von Aas ernähren, sind sie einer Bleivergiftung ausgesetzt. In einigen Gebieten werden sie von Pelzfängern verfolgt, weil die Adler gelegentlich Fallen überfallen können. Aufgrund dieser Bedrohungen, einer relativ begrenzten Reichweite und einer geringen Bevölkerungszahl gelten Stellers Seeadler als global anfällig. Obwohl sie in Japan als nationaler Schatz geführt werden und in verschiedenen Ländern durch eine Vielzahl von Gesetzen geschützt sind, sind strenge Erhaltungsmaßnahmen unerlässlich, um ihr Überleben zu sichern.

Tipps für Backyard Birders

Diese großen Raubvögel sind keine Hinterhofvögel, aber sie besuchen leicht Gebiete, in denen es reichlich Beute gibt, insbesondere Lachs und Forelle. Der Erhalt des Lebensraums ist unerlässlich, um diese Greifvögel anzulocken und bewährte Nistplätze zu schützen.

Wie man diesen Vogel findet

Der einfachste Weg, diese Vögel zu finden, besteht darin, sich für eine spezielle Tour zu entscheiden, die Vogelbeobachtung und Tierbeobachtung umfasst. Wählen Sie seriöse Reiseveranstalter mit erfahrenen Reiseleitern und erkundigen Sie sich speziell nach den Möglichkeiten, diese Vögel zu sehen, um sicherzugehen, dass es Sichtungsmöglichkeiten gibt. Ein Besuch in beliebten Angelgebieten in der Adlerreichweite ist eine weitere Möglichkeit, Stellers Seeadler zu beobachten.

Entdecken Sie mehr Arten in dieser Familie

Alle Adlerarten gehören zur Familie der Accipitridae, zusammen mit Falken, Drachen, Harrieren, Habichten und Bussarden. Zu den großen Verwandten des Steller-Seeadlers zählen:

  • Weißkopfseeadler
  • Rotschwanzbussard
  • Coopers Hawk

Verpassen Sie keines unserer anderen Faktenblätter und Profile zu Wildvögeln, um mehr über andere beliebte Greifvögel und verschiedene Vogelarten zu erfahren!