Was ist ein Fensterflügel?

Ein Fensterflügel ist der einheitliche, gerahmte Teil des Fensters, der die Glasscheiben zusammen mit relevanten Komponenten wie Pfosten oder Sprossen an Ort und Stelle hält. Ein Fensterflügel ist nicht das gesamte Fenster, da ein Fenster aus mehr als einem Fensterflügel bestehen kann.

Fensterflügelkomponenten

Ein Fensterflügel ist wirklich die Summe seiner Teile. Wenn alle Teile eines Fensterflügels zerlegt würden, wäre dies wahrscheinlich nicht wiederzuerkennen. Ältere Fenster können demontiert werden, aber neuere Fenster werden zunehmend mit werkseitig gefertigten und versiegelten Teilen geliefert. PVC-Fensterrahmen sind miteinander verschweißt. Gitter sind hinter Glas versiegelt. Und die getrennten Glasscheiben sind nicht länger getrennt; Sie werden vielmehr als eine Einheit gebaut, die als Isolierglaseinheit (IGU) bezeichnet wird.

Glas

Zwei Glasscheiben bestehen aus einem doppelt verglasten Fenster. Manchmal wird dies als Verglasung bezeichnet, beispielsweise bei doppelt verglasten Fenstern oder dreifach verglasten Fenstern. Einscheibenfenster sind seltener als in früheren Jahren, und Doppelscheibenfenster sind eher die Norm.

Isolierglaseinheit (IGU)

Die Isolierglaseinheit ist das Herzstück des modernen Fensters. IGU ist ein Begriff aus der Fensterindustrie, der sich auf eine doppel- oder dreifach verglaste Sammlung von Glas, Gas, Dichtungen und Dichtungen bezieht. Der Fensterrahmen und die Peripheriegeräte sind nicht im Lieferumfang einer IGU enthalten.

Fensterrahmen

Fensterrahmen ist eine bequeme Bezeichnung für die Holz-, Glasfaser-, Vinyl- oder Metallteile, die das Glas zusammenhalten. Bei älteren Fenstern besteht der Fensterrahmen tatsächlich aus Schienen (horizontale Teile) und Holmen (vertikale Teile).

Fenstergitter

Innerhalb des Fensterrahmens können sich kleinere Fensterabschnitte befinden, die unter verschiedenen Begriffen aber gemeinsam als Gitterwerk bezeichnet werden. Ältere Einscheibenfenster haben möglicherweise echte Pfosten, bei denen die Scheiben durch Holz voneinander getrennt sind. Neuere Doppelglasfenster sehen möglicherweise wie Pfosten aus. Der Industriebegriff dafür ist GBG oder Gitter zwischen Glas, bei dem falsche Pfosten zwischen den Glasscheiben platziert werden und keinem strukturellen Zweck dienen. GBGs wirken ästhetisch und ermöglichen eine leichtere Reinigung des Glases.

Dichtungen

Glas muss in das Gerüst eingeschweißt werden. Hierzu dienen Dichtungen aus Gummi oder TPV (Thermoplastische Vulkanisate).

Gas

Argon und Krypton sind farblose, geruchlose Gase, die aufgrund ihrer isolierenden Eigenschaften zwischen die Gasbahnen injiziert werden. Einscheibenfenster haben kein Gas. Dichtungen ermöglichen den Ausgleich von Gas- und Außendruck. IGUs kommen mit dem Gas schon rein.

Dichtungen

Aufgrund des Druckunterschieds zwischen der IGU und der Außenseite sind Dichtungen in die IGU eingebaut, um den Druck auszugleichen.

Doppelte Fenster

Fensterflügel sind in der Regel im Doppelflügel-Fensterstil zu finden, bei dem ein Flügel über einem unteren Flügel positioniert ist. Der untere Fensterflügel kann nach oben und unten geschoben werden, bis er fast parallel zum oberen Flügel ist.

In älteren Fenstern ist es nicht ungewöhnlich, dass der obere Flügel an Ort und Stelle fixiert wird, während der untere Flügel funktionsfähig bleibt. Neuere doppelt aufgehängte Fenster haben jedoch tendenziell obere Flügel, die sich auf und ab bewegen.

Ein Vorteil dieser Aktion besteht darin, dass das Fenster geöffnet werden kann, ohne dass die Gefahr besteht, dass Personen, insbesondere kleine Kinder, aus dem Fenster fallen. Ein offener oberer Flügel ist zu hoch, als dass die meisten Kinder ihn erreichen könnten.

Fun Fact

Schiebefenster waren in England nach dem großen Brand von London im Jahr 1666 weit verbreitet, als neue Bauvorschriften vorsahen, dass Holzfensterrahmen hinter Stein oder Ziegel eingelassen werden mussten.

Flügelfensterflügel

Fensterflügel sind zwar meist mit doppelt hängenden Fenstern verbunden, sie sind jedoch an allen Arten von Fenstern zu finden, die sich bewegen, z. B. am Flügelfenster. Bei geöffneten Flügelfenstern ist Vorsicht geboten. Ein starker Wind kann Flügelfensterflügel bewegen und abbrechen.

Fensternebel und Leckage

Doppelverglaste IGUs haben oft ein Problem: Beschlagen. Beschlagen ist die Folge von unsachgemäß eingebauten oder im Laufe der Jahre verschlechterten Dichtungen. Beeinträchtigte Dichtungen lassen Gas entweichen und beeinträchtigen die Dämmeigenschaften des Fensters erheblich. Wenn sich Kondenswasser bildet, werden Licht und Ausblick verdeckt.

Unternehmen, die Fenster beschlagen, können dieses Problem beheben, indem sie 2-mm-Löcher in das Glas bohren, Reinigungsflüssigkeiten einspritzen, trocknen lassen und die Löcher verstopfen. Das Defoggen von Fenstern ist keine gängige Praxis, da der Eingriff häufig nicht lange dauert.

Fensterflügelersatz-Kits

Wenn der Fensterflügel zerbricht, kann ein Flügelersatz gekauft werden. Dies vermeidet die Kosten und das Durcheinander des gesamten Fensteraustauschs. Da es für Hausbesitzer konzipiert wurde, hilft es auch, Arbeitskosten zu vermeiden, die mit dem Austausch des gesamten Fensters oder einzelner Fensterflügel verbunden sind.