Wo man weltweit wilde Pinguine sieht

Es gibt 18 Pinguinarten auf der Welt, aber diese Vögel können trotz großer Verbreitung schwer zu sehen sein. Positiv zu vermerken ist, dass es mehrere Orte gibt, an denen mehrere Pinguinarten in relativ kleinen Gebieten vorkommen. Wenn Sie wissen, wo sich diese Gebiete befinden, können Sie eine Reise planen, um Pinguine auf Ihre Lebensliste zu setzen.

Pinguin-Lebensräume

Pinguine sind Seevögel und verbringen einen Großteil ihres Lebens im Wasser. An Land können ihre Lebensräume jedoch vorhersehbar sein. Während einige Pinguinarten die harten Eisschelf- und Schneesturmbedingungen der Antarktis bevorzugen, sind andere auf felsigen Inseln, Küstenstränden oder Küstenwaldrändern der südlichen Hemisphäre anzutreffen. Sie nisten oft in Höhlen oder Felsnischen und suchen Schutz, daher ist es eine gute Möglichkeit, um Pinguine in der richtigen Entfernung zu finden, wenn man Klippen und Felsküsten beobachtet.

Wo man wilde Pinguine sieht

Wilde Pinguine können auf vier verschiedenen Kontinenten gefunden werden, wenn Vogelbeobachter wissen, wo sie auf diesen Kontinenten zu finden sind.

  • Antarktis : Die härtesten Pinguinarten leben in den Schelfeiszonen und felsigen vorgelagerten Inseln in der Nähe der Antarktis. Zu den in dieser Region heimischen Arten zählen die Esels-, Adel-, Kinnriemen- und Kaiserpinguine, wobei Königspinguine regelmäßig als antarktische Vagabunden registriert werden.
  • Südamerika : Gentoo, Makkaroni, Kaiser, Adelie, Southern Rockhopper, Chinstrap und Königspinguine können entlang der Ost- und Westküste Südamerikas gesehen werden. Der Humboldt-Pinguin kommt bis nach Peru vor, während der Makkaroni-Pinguin sowohl auf der Ost- als auch auf der Westseite des Kontinents ziemlich weit nördlich vorkommt.
  • Australien : Australien ist ein Pinguin-Hotspot mit Fjordland, Makkaroni und kleinen Pinguinen, die entlang der Südküste auf Dünen und vorgelagerten Inseln zu finden sind. Königspinguine sind nur auf Macquarie Island, Bishop Island und Clerk Island südlich von Australien zu sehen.
  • Afrika : Viele Menschen verbinden Pinguine nicht mit warmen afrikanischen Klimazonen, aber die südlichen Strände und Inseln Afrikas beherbergen afrikanische Pinguine sowie die südlichen Arten der Zikaden und Makkaroni.

Zusätzlich zu diesen bekannten Zielen kommen Pinguine auch in eher abgelegenen Gebieten der südlichen Hemisphäre vor.

  • Neuseeland : Neuseeland ist der einzige Ort, an dem gefährdete gelbäugige Pinguine zu sehen sind, und sie sind eine beliebte Attraktion in der Nähe von Oamaru. Auf der Bounty Island und den Antipodeninseln gibt es auch aufrechte Pinguine, an der neuseeländischen Küste kleine Pinguine und in der Gegend auch Fallenpinguine. Fjordlandpinguine bewohnen die südwestlichen Ufer Neuseelands.
  • Galapagosinseln : Als einzige tropische Pinguinart können Vogelbeobachter die Galapagosinseln westlich von Ecuador besuchen und den endemischen Galapagospinguin in ihre Lebensliste aufnehmen. Diese Vögel kommen am häufigsten im westlichen Teil des Archipels vor.
  • Falklandinseln : Die Falklandinseln, die sich 290 Meilen vom südamerikanischen Festland entfernt befinden, sind zwar abgelegen, aber es ist einer der besten Orte auf der Welt, um Pinguine zu sehen. In diesem Archipel gibt es südländische Rockhopper-, Kaiser-, Königs-, Makkaroni-, Adelie-, Gentoo- und Chinstrap-Pinguine.
  • Französische Südterritorien : Ein weiteres abgelegenes Ziel sind die französischen Südterritorien. Sie sind eine Reihe von Inseln, die der Antarktis viel näher liegen als Frankreich, aber sie beheimaten nördliche Rockhopper-, Adelie-, Gentoo- und Chinstrap-Pinguine.

Viele dieser idealen Orte, an denen Sie wilde Pinguine beobachten können, sind für normale Vogelbeobachtungsreisen nicht geeignet. Es gibt jedoch einige spezielle Vogelbeobachtungstouren, die diese abgelegenen Ziele besuchen. Vogelbeobachter, die zu häufigeren Zielen in Pinguin-Gebieten reisen, können möglicherweise Seekajaktouren, Abenteuerkreuzfahrten oder andere Wildbeobachtungsabenteuer buchen, zu denen auch das Beobachten von wilden Pinguinen gehört.

Pinguine in Gefangenschaft

Weniger abenteuerlustige Vogelbeobachter können in Gefangenschaft immer noch einen tollen Blick auf Pinguine werfen. Viele in Gefangenschaft lebende Pinguinpopulationen sind für Schutz- und Zuchtprogramme von entscheidender Bedeutung und beliebte Vögel für Initiativen zur Aufklärung von Wildtieren, um den Schutz zu fördern. Während die genauen Arten in den in Gefangenschaft gehaltenen Kolonien variieren, können Pinguine oft gesehen werden bei:

  • Große Zoos mit Exponaten in Innenräumen oder antarktischen Lebensräumen
  • Große Aquarien, die sowohl Meeresvögel als auch Meerestiere hervorheben
  • Meerestierparks wie Sea World und ähnliche Attraktionen

Während es auf der Welt viele Orte gibt, an denen wilde Pinguine zu sehen sind, kann der Zugang zu den meisten dieser Orte schwierig und teuer sein. Wenn Vogelbeobachter wissen, wohin sie reisen sollen, können sie einen Ausflug planen, um Pinguine zu ihrer Lebensliste hinzuzufügen, oder sie können stattdessen Pinguine in Gefangenschaft in der Nähe leichter erkennen. Auf jeden Fall sind diese bezaubernden Vögel immer eine Beobachtung wert!