Warum singen Vögel?

Sogar Nicht-Vogelbeobachter können die zarten Töne und melodischen Melodien von Vogelgezwitscher schätzen, aber es ist mehr als nur Musik für Vögel. Zu verstehen, warum Vögel singen, kann Vogelbeobachtern helfen, verschiedene Lebenszyklen eines Vogels zu lernen und wie man Vögel zu verschiedenen Jahreszeiten am besten hört, einschließlich der Identifizierung von Vögeln anhand von Stimme und Geräuschen.

Über Vogellieder

Ein Vogellied ist nur eine Art von Geräuschen, die Vögel machen, aber es ist die bekannteste. Vögel haben sehr komplexe Vokalisationen, oft mit mehr als einem Ton gleichzeitig, dank der speziellen Syrinx (das Äquivalent einer Sprachbox), mit der sie unabhängige Geräusche in verschiedenen Teilen ihrer Luftröhre erzeugen können. Songs können 2 bis 10 Sekunden oder länger dauern und werden oft in langen Sequenzen wiederholt. Ein Lied ist im Allgemeinen musikalischer als andere Anrufe und enthält häufig eine Reihe von Tonhöhen und Rhythmen in einer zusammenhängenden Sequenz.

Fun Fact

Bei vielen Vogelarten singen nur die Männchen - sie tun dies auffällig auf hohen, freiliegenden Sitzstangen, damit ihr Lied größere Entfernungen zurücklegt.

Ein Grund zum Singen

Vögel verwenden Lieder für eine Vielzahl von Zwecken, abhängig von der Jahreszeit und den Bedürfnissen jedes einzelnen Vogels. Die häufigsten Gründe für das Singen von Vögeln sind:

  • Territorium beanspruchen und verteidigen : Ein lautes, komplexes Lied weist Vögel in der Nähe darauf hin, dass das Territorium bereits von einem gesunden, aktiven Mann bewohnt wird. Jeder Vogel, der ihn für sein Territorium herausfordern will, kann seine Erfolgschancen beurteilen, indem er die Stärke und Komplexität seines Liedes interpretiert.
  • Einen Partner anziehen : So wie das Lied eines Mannes seine territorialen Grenzen gegenüber Rivalen bewirbt, zeigt es auch den Frauen in der Nähe, dass er stark ist und in der Lage ist, eine gute Region zu verteidigen. Die Komplexität eines Liedes kann auf Gesundheit und Alter hinweisen, da ältere Vögel mehr Zeit haben, neue Töne und Melodien zu lernen, und die Zeit, die ein Mann mit Singen verbringt, zeigt seine Ausdauer. Dies lässt einen potenziellen Partner wissen, dass er für sie sorgen kann und gibt ihr die beste Chance, gesunde Küken aufzuziehen.
  • Werbeduette : In den Werberitualen einiger Vogelarten singen beide Geschlechter in einem komplexen Duett, das ihre Paarbindung stärkt. Das Zusammenspiel ihrer Songs und wie sie aufeinander reagieren, zeigt ihre Reaktionsfähigkeit und verstärkt ihr gegenseitiges Engagement. Dies hilft auch zu werben, dass sie für andere einzelne Vögel nicht verfügbar sind.
  • Allgemeine Kommunikation : Während Vögel eine Vielzahl von Anrufen haben, die für verschiedene Arten der Kommunikation verwendet werden, kann ein Lied auch für allgemeinere Zwecke verwendet werden. Ein einfaches, grundlegendes Lied könnte einen Partner für eine neue Nahrungsquelle anrufen oder ihn zum Inkubationsdienst rufen oder Vögel während des Fluges in Kontakt halten.

Während einige Vogelarten das ganze Jahr über singen, werden die meisten Lieder vom Spätwinter bis Frühsommer gesungen. Dies ist genau die Zeit, in der Vögel sich paaren und daher Gebiete beanspruchen, Partner anziehen und Paarbindungen stärken müssen. Lieder sind ein wichtiger Teil des Prozesses. Die Vögel, die das ganze Jahr über singen, sind weniger wandernd und verteidigen daher ihr Territorium und bleiben oft das ganze Jahr über bei demselben Partner, wodurch ihr Bedarf an Liedern für das ganze Jahr steigt.

Die Freude am Lied

Einige Ornithologen haben vermutet, dass Vögel auch nur zum Vergnügen singen können. Weitere Forschung ist erforderlich, da die Idee der Vogelgefühle immer noch nicht gut verstanden wird und kontrovers diskutiert werden kann. Es ist jedoch möglich, dass Vögel ihre eigenen Lieder genießen und mit anderen reagierenden Vögeln in der Nähe singen. In Fällen, in denen Vögel ohne territoriale oder werbliche Bedenken singen, sind die Schönheit des Liedes und die Freude daran, es zu produzieren, möglicherweise der Grund, warum sie vokalisieren.

Übung macht den Meister

So wie Babys nicht mit vollem Wortschatz geboren werden, haben Vögel nicht die Fähigkeit zu singen. Junge Vögel üben zuerst das Betteln und andere aufmerksamkeitsstarke Töne im Nest, lernen aber allmählich das Singen, indem sie den Liedern ihrer Eltern zuhören. Aufgrund dieser Ausbildung lernen Vögel in verschiedenen geografischen Gebieten leicht unterschiedliche Lieder. In verschiedenen Umgebungen lernen Vögel sogar, andere Vogelarten oder Nichtvogelgeräusche nachzuahmen. Vögel aus der Familie der Mimidae, die Mimikdrosseln, zu denen auch der nördliche Spottdrossel gehört, enthalten in ihren Liedern sogar mechanische Geräusche wie Autohupen, Mobiltelefone und Baumaschinen.

Gefahren des Singens

Singen ist nicht ungefährlich. Es braucht viel Energie und viele Kalorien, um laute, klare Töne zu erzeugen, und die Geräusche können leicht Raubtiere anziehen und den Sänger verletzlicher machen. Aber die Vorteile, die das Singen für Vögel mit sich bringt, einschließlich eines erstklassigen Territoriums, eines gesunden Partners und eines Ortes, an dem sie ihre Jungen großziehen können, sind das Risiko wert. Vogelbeobachter profitieren nicht nur davon, Arten anhand ihres Liedes zu identifizieren, sondern genießen einfach das Lied, das sie begrüßt, wenn sie ihr Fernglas herausziehen.